7 Chancen auf 111 Prozent
28.10.2020 Maximilian Völkl

Siemens Healthineers: Starke Zahlen verpuffen – jetzt könnte es eng werden

-%
Siemens Healthineers

Seit Wochen pendelt die Aktie von Siemens Healthineers in einer engen Seitwärtsrange zwischen 37 und 39 Euro. Über den Erwartungen liegende Zahlen der künftigen Tochter Varian konnten dem MDAX-Titel ebenfalls keine neuen Impulse liefern. Im schwachen Marktumfeld rückt der Stoppkurs nun immer näher.

Varian musste im vierten Quartal des gebrochenen Geschäftsjahres zum Vorjahr zwar einen Rückgang beim bereinigten Gewinn je Aktie um 7,4 Prozent auf 1,12 Dollar hinnehmen. Erwartet wurden aber lediglich 1,02 Dollar. Der Umsatz ging um 3,2 Prozent auf 850,5 Millionen Dollar zurück.

Siemens Healthineers übernimmt Varian für 16 Milliarden Dollar. Damit soll künftig die gesamte Palette bei der Krebsbehandlung und –therapie abgedeckt werden. Das könnte sich auf lange Sicht durchaus auszahlen, allerdings muss sich der Konzern dafür viel Geld beschaffen – was aktuell auf den Kurs drückt.

Siemens Healthineers (WKN: SHL100)

Langfristig bleibt Siemens Healthineers zwar ein attraktives Investment. Der Konzern bewegt sich in einem attraktiven Markt und verfügt über ein starkes Portfolio. Die Angst vor weiteren Kapitalerhöhungen belastet aber. Der Stoppkurs bei 35 Euro rückt immer näher. Anleger sollten wachsam sein.