Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
04.12.2015 Jonas Groß

Roboterauto-Profiteur TomTom als Übernahmeziel – Gewinn explodiert!

-%
TomTom

Die TomTom-Aktie hat sich in diesem Jahr sehr stark entwickelt. Seit Jahresbeginn steht ein Kursgewinn von über 100 Prozent zu Buche. Auch am Freitag notierte das Papier deutlich im Plus. Der Grund war ein positiver Kommentar eines Analysten von TT International.

Mega-Gewinnprognose

TomTom dürfte in den nächsten Jahren beinahe exponentiell wachsen. Das glaubt zumindest Analyst Vikram Kumar von TT International. Der Experte rechnet damit, dass das EBIT bis 2020 auf eine Milliarde Dollar steigen kann. Dies entspricht dem aktuellen Niveau der Umsätze (!). Das sagte Kumar auf der Sohn London Konferenz. Die Gewinne wären dann 80-mal so groß wie im aktuellen Jahr. Außerdem sei TomTom als potenzielles Übernahmeziel im Blickfeld zahlreicher Unternehmen.

Auch der Großteil der übrigen Analysten ist für die TomTom-Aktie optimistisch. Die Experten rechnen im Durchschnitt bis 2018 mit einem EBIT von 200 Millionen Dollar. Das entspricht einem Zuwachs von über 1.500 Prozent. Auch der Umsatz soll nach dem Konsens der Analysten deutlich zulegen. Sie rechnen bis 2018 mit einem Erlöszuwachs von fast 25 Prozent.

Foto: Börsenmedien AG

Einsteigen!

TomTom wird in großem Maße vom Megatrend Roboter-Auto profitieren. Die Verbreitung der Real-Time-Karten dürfte weiter zulegen. DER AKTIONÄR hält TomTom für eine starke Zukunftsaktie, auch wenn die Prognose des TT International-Experten zu hoch erscheint. Charttechnisch liefert die Aktie ein starkes Bild und notiert inzwischen auf einem Siebenjahreshoch. Doch Potenzial gibt es noch reichlich. Anleger steigen ein. Auch DER AKTIONÄR hat im Depot 2030 TomTom-Aktien zugekauft.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0