Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
12.06.2020 Michel Doepke

Regeneron: Kampf gegen Corona schreitet voran – Aktie glänzt mit Stärke

-%
Regeneron Pharmaceuticals

Regeneron kommt bei der Umsetzung seiner Strategie gegen die durch das neuartige Coronavirus ausgelöste Lungenerkrankung Covid-19 voran. Am Donnerstag hat die Biotech-Gesellschaft die erst klinische Studie mit einem potenziellen Corona-Antikörper begonnen. Die Aktie schlägt sich im schwachen Gesamtmarkt wacker.

Der viel beachtete "Antikörper-Cocktail" von Regeneron wird an insgesamt vier Populationen getestet. Die eine Hälfte davon bekommt das Medikament als Behandlung, die andere als mögliche Prävention. "Ich denke, es gibt viel Grund zur Hoffnung", so Regeneron-CSO George Yancopoulos gegenüber CNBC.

Das Analysehaus RBC hat die Einstufung für Regeneron Pharmaceuticals nach dem Start einer klinischen Studie zur Bekämpfung von Covid-19 auf "Sector Perform" mit einem Kursziel von 524 US-Dollar belassen. Der Studienstart sei mit Spannung erwartet worden und könnte den Markt in Aufregung versetzen, schrieb Analyst Kennen Mackay in einer am Donnerstag vorliegenden Studie mit Blick auf den von Regeneron verfolgten Ansatz über einen Antikörper-Cocktail. Die Amerikaner seien auf dem Gebiet der Antikörper-Entwicklung führend, allerdings sei auch der Konkurrenzdruck stark und dürfte sogar noch weiter zunehmen.

Regeneron Pharmaceuticals (WKN: 881535)

Die Börse nahm den Studienstart positiv auf. Im gestrigen Handel erreichte die Regeneron-Aktie zwischenzeitlich bei 625,79 Dollar ein neues Jahreshoch, drehte allerdings dann in den negativen Bereich. Dennoch überzeugt der Wert weiter durch eine hohe Relative Stärke – obwohl sich kürzlich erst Sanofi vom Großteil der Regeneron-Beteiligung getrennt hat. Halteposition!

Regeneron befindet sich auch im VIRICA-Index. Weitere Informationen zum spannenden Aktienbarometer erhalten Sie per Klick auf das Bild.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.

Verpassen Sie nicht die neuesten Tipps von Michel Doepke!
Melden Sie sich noch heute kostenlos an und Sie erhalten in Kürze weitere Investment-Ideen mit Vervielfachungspotenzial in den Zukunftsmärkten Wasserstoff, Biotech & Co.