5 Tech-Chancen >> bis zu 100% Gewinn
Foto: Plug Power
23.11.2021 Jan Paul Fóri

Plug Power: Übernahme abgeschlossen – gibt die Aktie weiter Gas?

-%
Plug Power

Die Plug-Power-Aktie hat zum Wochenauftakt eine Verschnaufpause eingelegt: Zum Handelsschluss stand ein Minus von rund vier Prozent zu Buche. Dank der Erfolgsmeldung über eine abgeschlossene Übernahme könnten die Papiere am Dienstag jedoch zurück in die Spur finden. Aus charttechnischer Sicht steht dabei diese Marke weiter im Fokus.

Wie Plug Power am Dienstag mitteilte, hat der Wasserstoff-Produzent die Übernahme von Applied Cryo Technologies erfolgreich abgeschlossen. Zuvor hatte der Plug Power am 14. Oktober verkündet, sich mit dem Zukauf des Spezialisten für den Transport von verflüssigtem Wasserstoff verstärken zu wollen. 

Durch die Übernahme erhält Plug Power Zugriff auf ein Flüssigwasserstoff-Liefernetz samt Fuhrpark sowie auf bedeutende Fähigkeiten, Fachkenntnisse und Technologien im Rahmen der Speicherung von Flüssigwasserstoff und Betankung von Wasserstoff-Fahrzeugen. 

Plug-Power-Ceo Andy Marsh zeigte sich optimistisch: "Die führenden Fähigkeiten von Applied Cryo Technologies in der Entwicklung und Herstellung von kryogenen Anlagen in Kombination mit den Produktions- und Vertriebskapazitäten von Plug Power für grünen Wasserstoff werden uns dabei helfen, unser ehrgeiziges Ziel zu erreichen, bis 2028 täglich über 1.000 Tonnen grünen Wasserstoff zu produzieren."

Plug Power (WKN: A1JA81)

Dank der Nachricht dürfte die Plug-Power-Aktie ihren Aufwärtstrend fortsetzen: Am Dienstag notieren die Papier kurz vor dem Handelsbeginn im vorbörslichen US-Handel rund 0,2 Prozent fester bei 43,00 Dollar. Gelingt es nun, den Widerstand bei 45,33 Dollar nachhaltig zu überwinden, dürfte sich die Rally fortsetzen. 

Mit der Übernahme baut Plug Power seine Kapazitäten aus, zudem ist der Aufwärtstrend intakt. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Plug Power - €

Buchtipp: Bekenntnisse eines Wall-Street-Süchtigen

Schon als Junge war Jim Cramer fasziniert vom Börsengeschehen und entdeckte schnell sein Händchen für aussichtsreiche Trades. Er erzählt auf brillante Weise, wie er als gefragter Journalist sein ganzes Hab und Gut verlor und dennoch niemals aufgab. Cramer verschrieb sich mit Haut und Haar dem Aktienmarkt, kämpfte sich zurück und wurde wohlhabender Vermögensmanager, dessen ständige Begleiter irrsinniges Tempo und immenser Druck waren, um den Markt und die anderen Fondsmanager zu übertreffen. Cramer – der die Wall Street besser kennt als irgendjemand sonst – nimmt den Leser mit auf eine Besichtigungstour, bei der keine Tür verschlossen bleibt. Er enthüllt, wie das Spiel gespielt wird, wer die Regeln bricht und wer den Schaden davonträgt.

Bekenntnisse eines Wall-Street-Süchtigen

Autoren: Cramer, James J
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 22.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-846-6

DER AKTIONÄR aktuelle Ausgabe 39+23 Jetzt sichern