12.11.2013 Steffen Eidam

Osram steigt in Lichtgeschwindigkeit

-%
DAX
Trendthema

Der Leuchtmittelhersteller Osram legt starke Zahlen vor und klettert heute auf ein neues Rekordhoch. Dabei wurde auch ein charttechnisches Kaufsignal generiert. Die Anleger jubeln.

Turnaround geglückt

Die Osram-Aktie klettert heute auf den höchsten Stand seit dem Handelsdebüt im Juli dieses Jahres. Zuvor veröffentlichte der Lichttechnik-Spezialist starke Zahlen für das vierte Quartal und überzeugte darüber hinaus mit einem optimistischen Ausblick. Der ehemaligen Siemenstochter gelang im abgelaufenen Geschäftsjahr die Rückkehr in die schwarzen Zahlen. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 34 Millionen Euro, nach einem Verlust von 391 Millionen Euro im Jahr zuvor, hängen. Details zu den Zahlen finden Sie hier.

Optimismus dank Sparmaßnahmen

Osram will beim Umsatz mehr zulegen als die Weltwirtschaft, die laut aktueller Einschätzung des Osram-Vorstands um drei Prozent wachsen soll. Die Marge bezogen auf das bereinigte EBITA soll mehr als 8 Prozent erreichen, nach 7,7 Prozent im vergangenen Jahr. Der Gewinn unter dem Strich soll stark zulegen. Möglich wird das insbesondere durch die Ausweitung der Sparmaßnahmen. Dies geht auch zu Lasten der Mitarbeiter. So sollen statt der zuvor 8.000 Stellen nun bis Ende 2014 ungefähr 8.700 Stellen wegfallen. Die Einsparungen sollen bis Ende 2015 insgesamt 1,2 Milliarden Euro erreichen, 200 Millionen Euro mehr als zuvor angepeilt.

Neues Allzeithoch

Die Osram-Aktie legt nach Bekanntgabe der Zahlen um rund sechs Prozent zu und springt dabei auf ein neues Allzeithoch. Der alte Wert von Anfang November 2013 lag bei 39,76 Euro. Somit wurde ein neues Kaufsignal generiert. Die Chancen auf eine Fortsetzung der Rallye in Richtung 45 Euro stehen derzeit gut. Als Unterstützung dient die Marke bei 37,40 Euro.