Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Shutterstock
03.05.2022 Marco Schmidberger

Nvidia: So platzieren sich jetzt Trader

-%
Nvidia

Die Nvidia-Aktie hat in den vergangenen Monaten ordentlich Federn lassen müssen. Konkret ging es seit Ende November um 45 Prozent nach unten. Nun scheint die Aktie an einer wichtigen Marke einen Boden auszubilden. Für Trader bietet sich dadurch eine gute Gelegenheit. Auf diese Marken sollten sie ihr Augenmerk richten. 

Dank eines Tagesplus von über fünf Prozent schloss die Nvidia-Aktie zum Wochenauftakt wieder über der Unterstützung am August-Tief bei 187,62 Dollar. Bereits seit fünf Handelstagen hält der Support dem Abwärtsdruck nun stand. Trader sollten nun die nächsten Kursbewegungen abwarten, denn die charttechnische Lage ist nicht eindeutig.  

Einerseits spricht für einen Rebound, dass der Kurs mittlerweile (ausgehend vom Corona-Tief im März 2020) auf Höhe des 50%-Fibonacci-Retracements verläuft, von wo aus in der Regel Gegenbewegungen einsetzen. Ein mögliches Startsignal hierzu könnte gerade der Stochastik-Indikator geliefert haben. Schafft es die Aktie, die mächtige Widerstandszone zwischen 207 und 213 Dollar zu durchbrechen, ist der Weg frei bis zur 240-Dollar-Marke.  

Chart von tradingview.com
Nvidia in Dollar

Andererseits ist es kein Naturgesetz, dass eine Unterstützung nach einem mehrtätigen Test weiter hält. Erst vor kurzem hat die Aktie mehrere Tage an der Zone zwischen 207 und 213 Dollar gegen den Abwärtsdruck gekämpft – und den Kampf schließlich verloren (s. orange Markierung im Chart). Zudem ist der Abwärtstrend gemessen am ADX –Indikator immer noch stark. Bricht die aktuelle Unterstützung, würden Weitere am Juli-Tief bei 178,66 Dollar und am Hoch vom April 2021 bei 162,14 Dollar warten.  

Die Nvidia-Aktie wurde vor kurzem ausgestoppt. Ein Wiedereinstieg drängt sich für Langfristanleger noch nicht auf. Trader können die aktuelle Situation jedoch ausnutzen und sich an den eben genannten Marken auf die Lauer legen.  

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Nvidia.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nvidia - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3