Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Nvidia
12.05.2020 Thobias Quaß

Nvidia: Aktie mit neuer Bestmarke – das ist der Grund

-%
Nvidia

In zwei Wochen hat die Aktie von Nvidia 14 Prozent zugelegt. Auch wegen dieser Performance erhöht das Analystenhaus Needham sein Kursziel für Nvidia um 33 Prozent von 270 auf 360 Dollar. Das war offenbar der benötigte Anstoß: Nvidias Anteilsschein überspringt die 320-Dollar-Marke und erreichte gestern am US-Handel ein neues Allzeithoch.

Needham begründete die Einschätzung dreifach. Zum einen durch die abgeschlossene Übernahme des israelischen Netzwerkspezialisten Mellanox (Der AKTIONÄR berichtete). Mit dem Zukauf will der Konzern sein Data-Center-Geschäft stärken – ohnehin der größte Wachstumsbereich (31 Prozent Umsatz im letzten Geschäftsjahr). Derzeit profitiert Nvidia hier weiter von der starken Nachfrage nach Cloud-Systemen und rückt mit großen Schritten an den Data-Center-Marktführer Intel (um die 90 Prozent Marktanteil) heran.

Zum anderen stärkt die aktuelle #StayAtHome-Phase und der anziehende Bedarf nach Laptops Nvidias Kernbereich, das Gaming, doppelt. Sowohl in den Computern als auch in der weltweit fast ausverkauften Videospielkonsole Nintendo Switch werden Nvidia-Grafikchips verbaut. Dieser anhaltende Nachfrageboom wird nun eingepreist. 

Zwar stattet der direkte Gaming-Konkurrent AMD die neuen Konsolen (Veröffentlichung im Herbst) der Konkurrenz aus – durch die aktuell schwächelnde Wirtschaft aber nicht mit garantiert positiven Auswirkungen. Nvidia hingegen ist unangefochtene Nummer eins im PC-Grafikkarten-Geschäft (70 Prozent Marktanteil) und beliefert mit der Nintendo Switch die Hype-Konsole schlechthin. Dank dieser positiven Positionierung schicken die Anleger die Aktie von Nvidia auf ein neues Rekordhoch. Ein Kaufsignal! DER AKTIONÄR bleibt aufgrund der guten Aussichten bullish.

Nvidia (WKN: 918422)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Nvidia.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nvidia - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3