12.02.2013 Florian Westermann

Nokia: Riesenerfolg in China

-%
DAX
Trendthema

Die Zukunft des finnischen Handybauers Nokia steht und fällt auch mit dem Erfolg der neuen Lumia-Smartphones in China. Zumindest beim chinesischen Einzelhandelsriesen Suning kommt das Flaggschiff Lumia 920 besser an als die Konkurrenzmodelle iPhone 5 und Galaxy S3.

Um auch in Zukunft zu bestehen, muss Nokia dringend im hart umkämpften chinesischen Smartphone-Markt ein Zeichen setzen. Und es schaut nicht schlecht aus, dass das auch gelingt. Wie der Blog Nokiapoweruser berichtet, liegt das Lumia 920 in der Verkaufsliste des chinesischen Einzelhandelsriesen Suning vor den Konkurrenzmodellen Apple iPhone 5 und Samsung Galaxy S3. Lediglich die Vorgängermodelle iPhone 4S und Galaxy S2 rangieren in der Preisklasse 4.000 bis 5.000 Renminbi (480 bis 600 Euro) noch vor dem Lumia 920.

Neues Einsteigermodell in Deutschland

In Deutschland hat Nokia mit dem Lumia 620 ein neues Einsteigermodell auf den Markt gebracht. Das Windows-8-Smartphone ist ab sofort erhältlich und kostet ohne Vertrag 269 Euro. Dafür hat es im Gegensatz zum weitaus teureren Flaggschiff Lumia 920 eine geringere Auflösung beim Display und einen langsameren Prozessor. Die Kamera hat nur 5 Megapixel statt 8 bei den Top-Modellen.

25. Februar im Blick

Richtig spannend würde es am 25. Februar werden. Für diesen Montag hat Nokia ein wichtiges Event angekündigt. Worum es genau geht, darüber schweigen sich die Finnen allerdings aus. Gerüchteweise wird Nokia ein eigenes Tablet vorstellen. Andere Gerüchte besagen, dass Nokia ein Super-Smartphone präsentieren könnte. DER AKTIONÄR hält an seiner langfristig positiven Einschätzung für die Nokia-Aktie fest. Es dürfte aber holprig bleiben, Anleger beachten daher den Stopp bei 2,40 Euro.