8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
31.08.2011 Florian Westermann

Nokia: Ausbruch geglückt! Jetzt einsteigen?

-%
DAX

Der schwer angeschlagenen Nokia-Aktie ist heute der Ausbruch aus dem lange bestimmenden Abwärtstrend geglückt. Ist das endlich die lange ersehnte Trendwende oder nur ein kurzes Strohfeuer? Ein Rundumschlag gibt Überblick.

Die Nokia-Aktie macht mit deutlichen Gewinnen auf sich aufmerksam. Aus charttechnischer Sicht ergibt sich damit eine interessante Gelegenheit. Zudem sollen in den kommenden Monaten die ersten Nokia-Smartphones mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone auf den Markt kommen. Branchenkenner rechnen damit, dass Nokia durchaus noch die Kraft hat, den Markt gehörig aufzumischen. Erst vor kurzem zitierte der San Francisco Chronicle Jani Nevalainen, Manager beim Softwareentwickler Symbio, mit den Worten: "Die Kunden warten auf Nokia, weil die übrigen Hersteller Windows Phone nicht in großer Stückzahl eingeführt haben. Nokia ist der Big Game Changer".

Mit dem Wechsel zu Windows Phone hat Nokia durchaus die Chance, verlorenes Terrain zurückzuerobern. Im Windows Phone Marketplace stehen derzeit rund 30.000 Apps zum Download bereit und bis zum Jahresende dürfte die Zahl der Anwendungen weiter rasant steigen. Außerdem hat Microsoft-CEO Steve Ballmer für die erst kürzlich fertig gestellte Windows-Phone-Version mit dem Codenamen "Mango" "500 neue Features" angekündigt.

Warnende Stimme

Die Analysten der Credit Suisse sehen das anders. Die Schweizer Großbank hat ihre Anlageempfehlung "Underperform" mit einem Kursziel von 3,50 Euro heute erst bestätigt. "Overweight" mit einem Kursziel von 7,40 Euro lautet indes das Rating bei Barclays.

Ausgebrochen

Ob Nokia im hart umkämpften Smartphone-Markt gegen Apple und Google wieder Boden gutmachen kann, wird sich erst in einigen Monaten zeigen. Aus charttechnischer Sicht stehen die Signale auf grün. Mit  dem Ausbruch aus dem seit Februar anhaltenden Abwärtstrendkanal hat die Aktie ein Kaufsignal generiert. Der nächste Widerstand liegt bei 4,52 Euro, eine Unterstützung findet sich bei 4,40 Euro. Spekulativ orientierte Anleger können auf dem Niveau eine erste Position eingehen. Ein Stopp bei 3,50 Euro sichert ab.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0