22.10.2012 Florian Westermann

Nokia-Aktie: Top oder flop?

-%
DAX
Trendthema

Am vergangenen Donnerstag hat Nokia die Katze aus dem Sack gelassen. Die Finnen haben im dritten Quartal tiefrote Zahlen geschrieben. Eine Überraschung war das allerdings nicht. Inzwischen haben sich zahlreiche Analysten zu Wort gemeldet. Wie geht es jetzt weiter?

Am vergangenen Donnerstag hatte Nokia seine Ergebnisse zum dritten Quartal vorgelegt (DER AKTIONÄR berichtete) und damit für eine regelrechte Achterbahnfahrt an der Börse gesorgt. Inzwischen haben zahlreiche Analysten das Zahlenwerk unter die Lupe genommen.

Bulle vs. Bär

Die Experten von Carnegie zählen zu den Nokia-Bullen und haben den Titel nach den Ergebnissen von "Hold" auf "Buy" gestuft. Nordea geht sogar einen Schritt weiter und hat die Einschätzung von "Buy" auf "Strong Buy" (Kursziel: 3,00 Euro) angehoben. Für die Analysten der Evli Bank ist der Titel ebenfalls ein Kauf, das Kursziel wurde von 3,00 auf 3,50 Euro erhöht.

Die Experten von Nomura haben das Kursziel von 1,90 auf 2,10 Euro erhöht und das Anlageurteil "Neutral" bestätigt. Liberium Capital hat den Zielkurs von 2,00 auf 2,50 Euro genommen. Das Rating lautet unverändert "Hold".

Die Analysten der Société Générale raten nach wie vor dazu, die Nokia-Aktie zu verkaufen. Das Kursziel wurde allerdings von 1,60 auf 1,80 Euro erhöht. Die Deutsche Bank sieht den fairen Wert nun bei 1,50 Euro nach zuvor 1,60 Euro. Dementsprechend wird das Papier auch zum Verkauf empfohlen. Goldman Sachs hat das Kursziel indes von 1,30 auf 1,70 Euro nach oben geschraubt. An der Einstufung "Sell" hat sich indes nichts geändert. Independent Research geht noch einen Schritt weiter und nennt ein Kursziel von 1,00 Euro. Das Rating ist eindeutig: "Sell".

Nur für risikofreudige Anleger

DER AKTIONÄR traut Nokia das Comeback zu. In China wird China Mobile das Lumia 920T in die Läden bringen. Außerdem werden die Finnen wohl Anfang November mit der Auslieferung der neuen Lumia-Modelle beginnen. In Italien beispielsweise ist das Flagschiff Lumia 920 bereits vor Verkaufsbeginn ausverkauft. Die Aktie eignet sich nach wie vor nur für spekulativ orientierte Anleger. Das Kursziel lautet vorerst 3,80 Euro. Ein Stopp bei 1,30 Euro sichert ab.