25.01.2013 Florian Westermann

Nokia-Aktie nach den Zahlen verkaufen?

-%
DAX
Trendthema

Die Nokia-Aktie ist nach den Quartalszahlen massiv eingebrochen. Die Finnen haben zwar wieder schwarze Zahlen geschrieben, allerdings gab es auch einige Wermutstropfen. Für die Analysten der Nord/LB ist die Sache klar: verkaufen. Wie sollten Anleger jetzt reagieren?

Die Nokia-Aktie ist am Donnerstag nach Bekanntgabe der Ergebnisse für das vierte Quartal deutlich abgerutscht. Besonders die Streichung der Dividende hat den Anlegern nicht geschmeckt. Zudem verwiesen die Analysten der Evli Bank darauf, dass der Absatz der Lumia-Modelle in den USA "sehr schwach" gewesen sei. Die Analysten haben ihre Einschätzung inzwischen von "Buy" auf "Akkumulieren" und das Kursziel von 3,90 auf 3,50 Euro gesenkt. Auch andere Analysten haben sich zu Wort gemeldet. Unter anderem hat S&P Capital die Aktie von "Sell" auf "Strong Sell" gestuft. Das Kursziel: 2,60 Euro.

Die Nord/LB hat ihre Verkaufsempfehlung mit Kursziel 1,85 Euro bekräftigt. Die Analysten konstatierten Nokia gute Zahlen, die allerdings zu großen Teilen aus Kostensenkungen und aus der starken Entwicklung beim Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks resultierten. Für die Zukunft essentiell sei aber die Entwicklung bei den neuen Lumia-Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Phone 8. Die technische Basis der Geräte sei zwar up to date, allerdings sei der zeitliche Vorsprung der Konkurrenz - insbesondere Apple und Samsung - in der Marktdurchdringung der Knackpunkt. Die Nokia-Aktie bleibe eine Wette auf den Erfolg der Lumia-Reihe und Windows Phone 8.

Kaufen oder Verkaufen?

Die vorgestellten Zahlen lagen im Rahmen der Erwartungen, die Streichung der Dividende kommt zumindest für den AKTIONÄR nicht überraschend und erscheint sinnvoll, um im hart umkämpften Smartphone-Markt wieder Fuß zu fassen. Nach dem Deal mit China Mobile dürfte in Zukunft insbesondere der chinesische Markt eine herausragende Rolle spielen. Risikofreudige Anleger können auf dem aktuellen Niveau erste Positionen aufbauen, ohnehin schon investierte Anleger bleiben am Ball. Das Kursziel beträgt weiterhin 3,80 Euro, ein Stopp bei 2,40 Euro sichert ab.