18.03.2013 Florian Westermann

Nokia-Aktie bald wertlos?

-%
DAX
Trendthema

Für die Nokia-Aktionäre waren die vergangenen Wochen wenig erfreulich – die Aktie hat wieder deutlich verloren. Ein Analyst schreibt in einer aktuellen Studie, dass die Gefahr, dass die Aktie wertlos wird, gestiegen ist. Wie geht es weiter?

Die Nokia-Aktie hatte in den letzten Wochen keinen leichten Stand. Auch charttechnisch hat sich das Bild massiv eingetrübt. Inzwischen sehen zwar einige Analysten Licht am Ende des Tunnels. James Crawshaw vom Analysehaus S&P Equity gehört nicht dazu. Der Experte hat die Nokia-Aktie nach der jüngsten Kursschwäche zwar von "Strong Sell" auf "Sell" hochgestuft, das Kursziel aber von 2,60 auf 2,15 Euro gesenkt. Die Gefahr, dass die Aktien des Handyherstellers wertlos werden, sei in seinem Bewertungsmodell gestiegen und die Wahrscheinlichkeit einer Erholung nun geringer.

Star-Analyst Per Lindberg von ABG Sundal Collier sieht das anders: "Nokia wird in den nächsten Wochen mit seinem neuen Partner China Mobile beginnen, preiswerte Lumia-Modelle zu vermarkten. Der Schritt, auf das Betriebssystem Windows Phone 8 zu setzen, wird Früchte tragen und Nokia Marktanteile zurückgewinnen."

Die große Analyse

Wie geht es jetzt weiter mit Nokia? Alle entscheidenden Infos lesen Sie am morgigen Dienstag (19. März) in einem exklusiven Aktienreport des AKTIONÄR über Nokia.

UPDATE: Alle entscheidenden Infos über Nokia lesen Sie in dem neuen Aktienreport, den Sie hier downloaden können.

Mit Material von dpa-AFX.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4