28.05.2019 Michel Doepke

Nel-Aktie durchbricht die Schallmauer: Kann das so weitergehen?

-%
Nel ASA
Trendthema

Es ist unglaublich: Die Nel-Aktie hat in der Euro-Notierung erstmals die Marke von 1,00 Euro überwunden. Damit bewertet die Börse das Unternehmen mit über 1,2 Milliarden Euro, dem steht ein erwarteter Jahresumsatz für 2019 von gut 58 Millionen Euro gegenüber. Ohne Frage, das ist sportlich. Ist die Zeit jetzt reif für eine Korrektur?

Konsolidierung überfällig

Ohne Neuigkeiten von Unternehmensseite setzt die Nel-Aktie die spektakuläre Aufwärtsbewegung weiter fort. Aus charttechnischer Sicht ist jedoch eine Konsolidierung beziehungsweise scharfe Korrektur inzwischen überfällig. Der RSI (Relative Stärke Index) liegt aktuell bei 77.

Auch die langfristigen Aufwärtstrends befinden sich mittlerweile deutlich unter dem Kursniveau von 9,70 Norwegische Kronen. Der GD50 verläuft bei 6,87 Kronen, der GD100 bei 6,12 Kronen und der langfristige Trend in Form der 200-Tage-Linie bei 5,10 Kronen.

Um die Bewertung zu rechtfertigen, muss sich das Nel-Management sputen und weitere lukrative Aufträge (zum Beispiel aus Asien) einfädeln. Sonst droht ein herber Kursrücksetzer. Anleger, die der Erstempfehlung im Aktienreport gefolgt sind, liegen mittlerweile gut 230 Prozent im Plus – Teilgewinne mitnehmen!

Sie sind auf der Suche nach dem nächsten potenziellen Wasserstoff-Highflyer? Dann lesen Sie unseren neuen Aktienreport "Neuer Wasserstoff-Kracher – Ihre Chance auf 100%!". Die Aktie ist bereits angesprungen.