7 Aktien – 7 Top-Chancen auf eine Gegenbewegung
19.02.2020 Leon Müller

Mit Nel zu +2.303 Prozent: Wasserstoff, Apple, Sixt und SAP treiben Aktien-Depot auf Allzeithoch

-%
Nel

10 Prozent beträgt das Plus inzwischen seit dem Jahreswechsel. Ingesamt hat sich die Performance des Aktien-Musterdepots damit auf starke 2.303 Prozent Plus erhöht. Allzeithoch. Als Treiber entpuppen sich alte wie neue Titel gleichermaßen: Allen voran Nel. Die Aktie notiert nur wenige Wochen nach Aufnahme bereits knapp 40 Prozent vorn. Apple überspringt nach Corona-Unsicherheit die 120 Prozent-Schwelle. Die weitere Aussicht: Positiv.

Die Märkte steigen. Die Werte im Aktien-Musterdepot des AKTIONÄR steigen stärker. Zum wiederholten Mal hat das Portfolio des führenden deutschen Anlegermagazins in diesem Jahr ein neues Hoch markiert. Zu Wochenmitte ist es erstmals über die Schwelle von 240.000 Euro geklettert – ein Plus in Höhe von 2.303 Prozent seit Auflage steht nun zu Buche. Allein seit dem Jahreswechsel hat das Aushängeschild der Redaktion 10 Prozent an Wert gewonnen und damit den DAX (+3,9 Prozent) deutlich hinter sich gelassen.

Auf die Gewinnerseite wechseln – Leser werden

Treiber: Nel springt um 40 Prozent in die Höhe

Einer der Treiber dieser Entwicklung: Das gut getimte Engagement bei Nel. Die Aktie des Wasserstoff-Players hat gewinnbringende Wochen hinter sich. Am 22. Januar wurde der Titel nach Kaufsignal ins Depot eingebucht. Plus seither: knapp 40 Prozent. Ende der Erfolgsgeschichte nicht in Sicht. Denn: Auch wenn Gewinnmitnahmen zu erwarten sind – andere Titel aus dem Bereich haben zuletzt noch deutlich größere Fahnenstangen im Chart ausgebildet. Unter dem Gesichtspunkt hat Nel Aufholpotenzial. Dennoch gilt: Nel ist einer der heißesten Werte im Depot. Wer sich hier engagiert, muss mit großen Schwankungen rechnen.

Nel (WKN: A0B733)

Top-Tipps wie Nel rechtzeitig sichern

SAP: Konservativ und dennoch aussichtsreich

Als alles andere als spekulativ darf das Engagement bei SAP bezeichnet werden. Die Aktie des Walldorfer DAX-Unternehmens ist auf ein neues Allzeithoch geklettert. Das damit einhergehende Kaufsignal dürfte kurz- wie mittelfristig Anschlusskäufe nach sich ziehen und weitere Gewinne ermöglichen. Die operativen Aussichten des Unternehmens sind ohnehin als herausragend zu bezeichnen. Wer hier noch nicht dabei ist, kauft.

SAP (WKN: 716460)

Jetzt Depot-Performance steigern

Sixt: Paukenschlag

Die Aktie des Mobilitätsdienstleisters Sixt galt lange Zeit – die Rede ist von einigen Monaten – als kleines Sorgenkind im Depot. Nicht etwa, weil die Aussichten sich eingetrübt hätten, sondern weil sie im Minus notierte. Das hat sich mit einer Meldung vom Mittwoch ins Gegenteil verkehrt. Auch Sixt notiert nun im Plus.

Apple: Der Dauerläufer

Neben Sixt, Nel und SAP zählt auch die Aktie von Apple zu den großen Gewinnern. Der Dauerläufer liegt inzwischen 120 Prozent im Plus. Selbst Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Corona-Virus streift das Papier schnell ab. Das ist stark – und zeugt von Relativer Stärke, die der Titel ohne Zweifel aufweist.

Gewinner von morgen heute kaufen

Jetzt Leser werden und profitieren

Das Aktien-Musterdepot des AKTIONÄR zählt mit +2.303 Prozent seit Auflegung zu den erfolgreichsten Portfolios im deutschsprachigen Raum. Schauen Sie nicht länger von der Seitenlinie zu – wechseln Sie auf die Gewinnerseite. Informieren Sie sich jetzt über die Möglichkeiten, Leser von Deutschlands führendem Anlegermagazin zu werden. Abonnenten werden sofort und exklusiv per E-Mail über Veränderungen im Depot informiert. Hier finden Sie eine Übersicht aller Möglichkeiten – vom günstigen Probe-Abonnement bis zum vollwertigen Jahres-Paket.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nel - €
Apple - €
Sixt - €
SAP - €

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 390
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3