Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
09.03.2021 Andreas Deutsch

Märkte unter Strom – so handelt jetzt Börsenstar Cathie Wood

-%
Bitcoin

Rekord bei DAX und Dow Jones – Nasdaq im Rückwärtsgang. Die Anleger erleben derzeit mal wieder eine bemerkenswerte Entwicklung an den Aktienmärkten. Cathie Wood, Gründerin und CEO von Ark Investment Management, bleibt trotz der Verluste ihrer Fonds entspannt: „Uns bieten sich großartige Kaufgelegenheiten.“

Nach Einschätzung Woods weite sich der Bullenmarkt auf andere Sektoren aus, zum Beispiel auf Value-Titel, was sehr positiv sei. „Ich denke, dass der Bullenmarkt im Grunde genommen stärker wird, was langfristig zu unserem Vorteil sein wird“, so die Investmentstrategin im Interview mit CNBC.

Im Zinsanstieg sehe sie kein Risiko. „Ich glaube nicht, dass das die Märkte ängstigt. Es wird sich nicht viel ändern. Wir haben weiterhin die Unterstützung der Fed.“

Neben Aktien ist sie weiterhin bullish für den Bitcoin. „Kryptowährungen könnten bei der Portfoliostabilisierung wie Anleihen werden. Ein 60/40-Portfolio, 60 Prozent Aktien und 40 Prozent Anleihen, könnte besser im Verhältnis 60/20/20 aufgeteilt werden: 60 Prozent Aktien, 20 Prozent Bitcoin, 20 Prozent Anleihen.

Foto: Ark invest

Auf Aktienebene ist sie nach wie vor von Tesla überzeugt. „Wir sind derzeit mit unserer neuen Prognose beschäftigt“, so Wood. „Unser Vertrauen in Tesla ist aus einer Reihe von Gründen gestiegen.“ Das habe vor allem mit dem Geschick Elon Musks zu tun. „Er zeigt uns den Weg zum autonomen Fahren viel schneller, als es die meisten Analysten und Investoren erwarten.“

Tesla (WKN: A1CX3T)

DER AKTIONÄR sieht es genau wie Cathie Wood: Aktien bleiben das A und O der Geldanlage und der Sell-off bietet eine Kaufchance bei ausgewählten Titeln. Bitcoin steht ebenfalls schon lange auf der Empfehlungsliste: Die Position im AKTIONÄR-Depot liegt mit 330 Prozent im Plus.

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.


Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bitcoin - $

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8