Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG, Linde
25.01.2021 Maximilian Völkl

Linde: Mehr Dividende plus Aktienrückkauf - folgt jetzt das Rekordhoch?

-%
Linde

Im schwachen Marktumfeld kam am Montag auch die Linde-Aktie unter Druck. Nach Börsenschluss gibt es aber gute Nachrichten vom Industriegaseriesen. Der Konzern erhöht seine Dividende und legt ein neues Aktienrückkaufprogramm auf. Bei den Anlegern kommt das gut an, nachbörslich kann der DAX-Titel entsprechend zulegen.

Linde wird die Dividende um zehn Prozent auf 1,06 Dollar je Aktie steigern. Erstmals gezahlt wird die Dividende am 22. März. Dazu müssen Anleger die Papiere zum Börsenschluss am 3. März im Depot haben. „Es ist ein integraler Bestandteil der Finanzpolitik von Linde, die Dividende jährlich zu steigern“, so Konzernchef Steve Angel.

Zudem verkündete der Konzern ein neues Aktienrückkaufprogramm. Dieses löst das noch bis zum 1. Februar laufende Programm über bis zu sechs Milliarden Dollar ab und hat ein Volumen von bis zu fünf Milliarden Dollar. Es läuft bis zum 31. Juli 2023.

Linde (WKN: A2DSYC)

Es sind erfreuliche Nachrichten für Anleger. Die Dividendenrendite steigt durch die Erhöhung auf rund 1,7 Prozent jährlich, die Aktienrückkäufe sollten den Kurs weiter stützen. Linde bleibt ein Basisinvestment im DAX. Anleger geben kein Stück aus der Hand. Die Aktie dürfte nun wieder Kurs auf das Rekordhoch nehmen, das im November bei 226,40 Euro erreicht wurde.