10.07.2014 Werner Sperber

Leoni AG: Top und preiswert; Börsenwelt Presseschau II

-%
DAX
Trendthema

Die Experten des Aktionärsbriefes erklären, das Management der Leoni AG ist glaubwürdig und die Äußerungen bei den jüngsten Firmen-Präsentationen in Luxemburg sind nachzuvollziehen. Die Geschäfte in den beiden Sparten Kabel und Bordnetze laufen sehr gut. In den vergangenen beiden Jahren hat der Konzern nur mehr Aufträge angenommen, die eine EBIT-Marge von mindestens sieben Prozent bringen. Falls die Weltwirtschaftslage sich so weiter entwickelt oder sich nur mäßig verschlechtert, dürfte der Umsatz bis zum Jahr 2016 um 28 Prozent auf fünf Milliarden Euro steigen und sich der Gewinn auf mindestens 240 Millionen Euro beziehungsweise 7,40 Euro pro Aktie mehr als verdoppeln. Das entspräche einem KGV von 8. Zudem hat das Unternehmen gute Aussichten, neue Kunden aus den USA und Südkorea zu gewinnen. Dadurch würde sich das Wachstum weiter beschleunigen. Die Leoni AG ist auch ein Übernahmekandidat, zumal derzeit sehr viele Firmenkäufe und Zusammenschlüsse zu sehr hohen Beträgen getätigt werden. Anleger sollten die Aktie deshalb kaufen. Die Analysten von Montega haben ihr Kursziel auf 99 Euro erhöht.


Börsenwelt Presseschau (Aus gegebenem Anlass: Der vorhergehende Text ist von der genannten Publikation übernommen sowie üblicherweise sinnwahrend gekürzt und verständlicher formuliert. Anmerkungen der Börsenwelt-Redaktion stehen ausschließlich in Klammern und sind mit dem Vorsatz "Anmerkung der Redaktion" gekennzeichnet. Eine Presseschau gibt Texte anderer Presseorgane wieder, ohne deren Sinn zu verändern. Kollege H. G. hat auf folgendes hingewiesen: Die Bezeichnung "endlos laufender Call-Optionsschein" ist nicht korrekt beziehungsweise irreführend, denn Optionsscheine (im strengen Sinne) haben immer eine Laufzeit. Korrekt müsste es "Turbo-Call-Optionsschein" etc. heißen. Im Sinne der leichteren Lesbarkeit behalten wir jedoch die Formulierung "endlos laufender Call-Optionsschein" bei.)




380+295% mit BMW-Calls/ 210% mit GFT/ 185% mit einem Praktiker-Put
DIE HANDELSCHANCEN der Woche auf den Punkt gebracht
Zögern Sie nicht und bestellen auch Sie jetzt den Börsenwelt Börsenbrief.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4