7 Chancen auf 111 Prozent
20.03.2020 Florian Söllner (Hot Stock Report)

Kommentar zu Corona und DAX: „Undenkbares geschieht“ – Gefahr und Hoffnung für BMW, VW, Solar-Aktien. „Wir kaufen heute – auch Wasserstoff“

-%
DAX

Grüße aus dem Homeoffice – welches wohl länger dauern wird als erhofft. Rund 50 Prozent aller Deutschen mit Berufen, die es ermöglichen, befinden sich derzeit am PC zu Hause.

Man wünscht sich allmählich, dass der Spuk vorbei ist, die Bundesliga wieder spielt, der Biergarten aufmacht, die Menschen alle gesund bleiben. Doch der Alltag ändert sich radikal – und für viele Firmen wohl nachhaltig. Angela Merkel hat etwas Richtiges gesagt: „Es ist eine dynamische Lage“. Wir müssen flexibel bleiben, täglich neu denken.

BMW (WKN: 519000)

Heute ist Realität, was gestern undenkbar war. Erste Politiker sprechen davon, Firmen die EEG-Umlage zu ersparen. Geht es einen Schritt weiter und werden, um den aktuell schwer angeschlagenen Mittelstand zu schonen, sogar Vorhaben zum Schutz des Klimawandels verschoben?

Nur wenige Stunden nachdem ich von einem Gerücht berichtet hatte, dass ein Autozulieferer die Pforten schließt, wurde das Undenkbare wahr: VW, BMW und Daimler stoppen zunächst zum Teil die Produktion. Die Autobranche ist schwer angeschlagen – zusätzlich drohen ab 2020 Milliardenstrafen wegen zu hoher Co2-Flottenwerte. Wäre ich Politiker, würde ich in dieser Situation alles versuchen, um das Rückgrat der europäischen Industrie nicht zu brechen – und auch über eine Verschiebung der EU-Co2-Vorgaben nachdenken. Nichts ist unmöglich in diesen Tagen!

Eine weitere Corona-Überraschung: Könnte sogar die bevorstehende Pflicht, in neue Kassen zu investieren, aufgeweicht werden, um Restaurants zu schützen?

Heute Wette auf Rebound

Dank einiger früher, unbequemer Entscheidungen und Verkäufe, sind wir heute in der Situation, mit einer Cash-Quote von 60 Prozent entspannt auf die Gegenbewegung setzen zu können. Sehr attraktiv dafür sind Stay-at-home-Aktien. Wir kaufen einen Ärzte-KI-Partner, einen Homeoffice-Profiteur und eine zuvor verkaufte Wasserstoff-Position zurück ins Depot 2030. Auch zwei neue Pharma-Corona-Hot-Stocks haben wir im Blick. Mehr zu allen neuen Käufen in der heute erscheinenden Ausgabe.

Depot 2030