15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Börsenmedien AG
29.10.2018 Jonas Lerch

Kampfansage an Netflix & Co – Deutsche Telekom startet Streaming-Offensive

-%
Deutsche Telekom

Neuer Player im Streaming-Markt: Der T-Konzern krempelt überraschend die Video-on-Demand-Plattform um. Der neue Dienst steht in direkter Konkurrenz zu Netflix – die Telekom hat jedoch einen entscheidenden Vorteil.

Magenta TV – unter diesem Namen bietet der DAX-Konzern seit letzter Woche die neue Streaming-Lösung an. Die Überraschung: ein Telekom-Anschluss ist dafür nicht mehr nötig. Mit 7,95 Euro pro Monat liegt der Service preislich zwischen den Angeboten der US-Konkurrenz.

Chance mit geringem Risiko

Abonnenten können neben klassischen TV-Sendern auch auf eigene Serien der Telekom zurückgreifen. Eine exklusive Partnerschaft mit ARD und ZDF soll ältere Zuschauer vor die Streaming-Box locken. Das funktioniert so: In den Online-Mediatheken der Sender verschwinden viele Produktionen schon nach vier Wochen. Magenta TV hat die Sendungen jedoch deutlich länger im Angebot. Damit sind ab sofort mehr als 8.000 Titel der öffentlich-rechtlichen Sender abrufbar, darunter ein Großteil der beliebten ARD-Krimiserie Tatort.

Auch aus Kostengründen macht die Partnerschaft Sinn, denn die Branchen-Riesen müssen immer mehr Milliarden in die Hand nehmen, um Kunden zum Dauer-Abo zu ködern. In Deutschland nutzen rund fünf Millionen Abonnenten den Netflix-Dienst, Amazon kommt hierzulande auf zehn Millionen Prime-Abonnenten. Magenta-TV abonnieren schon jetzt – ohne zahlreiche Exklusivtitel – rund 3,2 Millionen Kunden. Tendenz steigend.

Freilich ist es noch ein langer Weg bis zu zehn Millionen Abonnenten, doch der DAX-Konzern ist auf diese enormen Nutzerzahlen gar nicht angewiesen. Denn größter Umsatz- und Gewinntreiber sind nach wie vor die Mobilfunk- und Festnetzsparte.

Kaufen, halten, verkaufen?

Die T-Aktie ist mit KGV 14 günstig bewertet, die Profitabilität steigt und mit dem neuen Streaming-Dienst könnte ein weiteres, lukratives Geschäftsfeld entstehen. DER AKTIONÄR rät zum Kauf, Kursziel 19,50 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €
Dt. Telekom ADR - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8