Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
28.12.2020 Benedikt Kaufmann

Jetzt ist es offiziell: SAP-Tochter Qualtrics geht an die Börse

-%
SAP
Foto: Shutterstock

SAP hat es bereits im Juli angekündet – und macht nun Ernst. Die US-Tochter Qualtrics soll laut einer SEC-Pflichtmitteilung an die Börse gebracht werden. Im nachbörslichen Handel legte die SAP-Aktie daraufhin noch einmal 2,4 Prozent gegenüber dem Xetra-Schlusskurs zu.

Die Qualtrics-Aktien sollen für 20 bis 24 US-Dollar pro Stück verkauft werden. Als Wert des Börsengangs nannte der Anbieter von Marktforschungssoftware 100 Millionen Dollar. Dieser Betrag dürfte aber nur ein Platzhalter sein. Die Investmentbanken Morgan Stanley und JPMorgan begleiten den Börsengang.

SAP hatte im Juli angekündigt, Qualtrics an die Börse bringen zu wollen. Der Walldorfer Software-Konzern hatte das Unternehmen vor gut zwei Jahren für acht Milliarden Dollar gekauft. Der deutsche Konzern könnte jetzt eine Gelegenheit nutzen, den Zukauf zu günstigen Bedingungen zu Geld zu machen.

In der Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC legte Qualtrics zudem offen, dass der Finanzinvestor Silver Lake am 23. Dezember zugestimmt hat, für 550 Millionen Dollar in einer Privatplatzierung Qualtrics-Aktien zu kaufen. Die Hälfte erwirbt Silver Lake zum Preis des Börsengangs, den Rest für 21,64 Dollar pro Aktie.

SAP (WKN: 716460)

Mit Material von dpaAFX.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8