9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Nicht-Redaktionell
17.08.2021 Fabian Strebin

ING Group: Dividendenfavorit für den Herbst

-%
ING Group

Ab Herbst wartet auf Anleger bei den europäischen Bankaktien ein warmer Dividendenregen. Favoriten sind dabei allerdings nicht die Aktien deutscher Branchengrößen, sondern der ausländischen Konkurrenz. Wer außerdem auf den Chart blickt, der kommt an den Titeln der ING nicht vorbei.

Die niederländische Großbank hat mit den Zahlen zum zweiten Quartal vor mehr als einer Woche überzeugen können. Der Nettogewinn von 1,50 Milliarden Euro hatte die Erwartungen der Analysten deutlich geschlagen. Grund genug für die ING an ihrem üppigen Ausschüttungsprogramm festzuhalten.

Milliarden für die Dividende

Mit über 3,6 Milliarden Euro will der Konzern deutlich mehr an die Aktionäre weitergeben, als es Analysten erwartet hatten. Gezahlt werden soll das Geld über eine Dividende von 48 Cent im Oktober. So fließen knapp 1,9 Milliarden Euro an die Aktionäre. Wie die weiteren 1,7 Milliarden Euro verteilt werden sollen, ist noch offen. Möglich sind Aktienrückkäufe oder eine Sonderdividende. Damit würde die Bank ihr Versprechen einer Ausschüttungsquote von 50 Prozent halten.

Deutsche Bank sieht mehr Potenzial

Nach den Zahlen haben nun einige Experten ihr Anlageurteil geändert. Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Titel der ING von 12,00 auf 14,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Benelux-Banken hätten insgesamt solide Quartalszahlen berichtet, schrieb Analyst Benjamin Goy. Zudem ließen sie die Aktionäre am geschäftlichen Erfolg teilhaben. ING bleibe der attraktivste Titel.

Kosten müssen runter

Weiteres Potenzial ergibt sich neben höheren Zinseinnahmen und der brummenden Konjunktur durch Einsparungen. So beträgt die Kosten-Ertrags-Quote bei den Niederländern im Q2 rund 63 Prozent. Für einen der Pioniere bei der Digitalisierung unter den europäischen Großbanken geht hier noch mehr. In Deutschland ist man beispielsweise als reine Digitalbank ohne Filialen aufgestellt, was im Gegensatz zur Konkurrenz niedrigere Kosten bedeutet.

ING Group (WKN: 907466)

Die ING-Aktie befindet sich seit Längerem in einem stabilen Aufwärtstrend und hat noch deutliches Kurspotenzial. Neben einer attraktiven Dividendenrendite stimmen die Perspektiven. Anleger springen noch auf den Zug auf, um die Ausschüttung im Herbst zu kassieren. Der Stopp wird bei 8,25 Euro platziert.

Mit Material von dpa-AFX.