Das sind die Gewinneraktien von morgen!
03.09.2021 Jan Paul Fóri

Impfstoff-Aktien Index: USA investieren Milliarden in neue Impfstoffe – diese Aktien könnten profitieren

-%
VIRICA Index

Hammer-News am Freitagabend: Die US-Regierung von Joe Biden will in den kommenden Jahren insgesamt 65 Milliarden Dollar in das Gesundheitswesen investieren. 24,2 Milliarden Dollar sollen dabei in die Impfstoff-Forschung fließen. DER AKTIONÄR zeigt, wie Privatunternehmen vom Milliarden-Investment profitieren könnten. 

Die USA wurden hart von der Corona-Pandemie getroffen: Laut jüngsten Zahlen vom Freitag verzeichnete das Land bisher 39 Millionen Corona-Fälle und beklagt mindestens 643.776 Tode. Um für die nächste Pandemie besser gerüstet zu sein, will Joe Biden nun mit einer milliardenschweren Investitionsoffensive starten. 

Laut einem 27-seitigen Plan sollen in den nächsten Jahren dafür insgesamt 65 Milliarden Dollar bereitgestellt werden. 15 bis 20 Milliarden Dollar davon sollen in die Verwaltung des Gesundheitswesen fließen, weitere 24,2 Milliarden in die Impfstoffforschung investiert werden. 

Impfstoff-Aktien Index (WKN: SL0C2U)

Bei der Impfstoff-Forschung könnte die US-Regierung möglicherweise mit etablierten privatwirtschaftlichen Unternehmen wie Moderna oder BioNTech kooperieren. Anleger die auf dieses Szenario setzen und das Risiko auf mehreren Schultern verteilen wollen, können daher zu einem Faktor-1-Zertifikat auf den Impfstoff-Aktien Index greifen. 

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist un-mittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.


Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.