27.04.2017 Michel Doepke

Illumina nach den Zahlen: Analysten uneins – gelingt der Mega-Ausbruch?

-%
Illumina
Trendthema

Der Diagnostik-Spezialist Illumina präsentierte Dienstag nach US-Börsenschluss seine Quartalsbilanz. Beim Umsatz und Ergebnis gab es keine Beanstandungen – der Ausblick auf das laufende Quartal sorgte allerdings für schlechte Stimmung. Die Meinungen der Analysten sind gespalten – Kursziel 108 Dollar oder 201 Dollar?

Steve Beuchaw von Morgan Stanley zählt zu den drei Experten die aktuell das Papier von Illumina zum Verkauf empfehlen. Sein Zielkurs lediglich 108 Dollar. Dies entspricht einem Downside-Potenzial von über 40 Prozent. Voller Optimismus hingegen zeigt sich Analyst Puneet Souda von der Investmentbank Leerink. Er passte sein Kursziel von 195 auf 201 Dollar nach oben an. Unverändert lautet sein Votum: „Buy“. Souda betont, dass Illumina mit 135 NovaSeq-Sequenzierern seine Schätzungen von 100 Stück deutlich übertroffen habe.

Aktie vor dem großen Kaufsignal

Gestern gelang es Illumina das Gap vom Oktober letzten Jahres zu schließen, als das Papier des Diagnostik-Spezialisten aufgrund einer überraschend Prognosesenkung um rund 25 Prozent einbrach. Die nächsten Hürden lauern bei 186,88 Dollar und 196,47 Dollar. Fallen diese charttechnischen Widerstände, wäre der Weg zum Allzeithoch bei 242,37 Dollar (knapp 224 Euro) frei. Investierte Anleger bleiben an Bord – Neueinsteiger sollten jedoch mögliche Rücksetzer abwarten. Mehr zu Illumina lesen Sie in der neuen Ausgabe 18/2017 von DER AKTIONÄR.