25.04.2018 Michel Doepke

Illumina fegt Prognosen vom Tisch: Aktie nimmt Kurs auf Rekordhoch

-%
Illumina
Trendthema

Die Aktie von Illumina zählt seit Langem zu den hoch bewerteten Titeln im Biotech-Sektor. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2018 beläuft sich auf satte 45. Daher darf sich der Diagnostik-Konzern bei der Zahlenvorlage keinen Fauxpas erlauben. Im Geschäftsjahr 2016 war dies einst der Fall, Anleger straften die Illumina-Aktie satte 25 Prozent ab. Entsprechend groß war auch die Anspannung vor den Zahlen zum ersten Quartal 2018. Doch Illumina hat geliefert – und wie.

Mit einem Ergebnis von 1,45 Dollar übertraf der Diagnostik-Spezialist die Prognose von 1,01 Dollar deutlich. Und auch auf der Umsatzseite wusste Illumina zu überzeugen – ein Plus von 31 Prozent auf 782 Millionen Dollar steht zu Buche. Die Schätzung der Analysten belief sich auf rund 743 Millionen Dollar. Nachbörslich schoss die Illumina-Aktie rund fünf Prozent nach oben. Und das vollkommen zu Recht. Denn auch der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr lag über die Prognosen. Illumina rechnet mit einem Umsatzplus von 15 bis 16 Prozent und einem bereinigten Ergebnis von 4,45 bis 4,55 Dollar.

Weichen für neue Rekorde gestellt

Gerade was das angekündigte Umsatzplus angeht, sieht DER AKTIONÄR Luft nach oben. Denn Illumina hat aus dem Geschäftsjahr 2016 gelernt. Daher ist eher von einer konservativen Erlös-Prognose auszugehen. Gut möglich, dass die Analysten neue Kursziele ausrufen und der Aktie zusätzlichen Rückenwind nach dem hervorragenden Quartalsbericht verleihen. Es fehlen nur noch wenige Prozent bis zum Rekordhoch bei 256,64 Dollar. Gelingt der Sprung über diese Marke, wird ein starkes Kaufsignal generiert. Wer investiert ist, bleibt an Bord.