Bullenstark investieren
03.03.2021 Emil Jusifov

Hubspot: Dieses Cloud-Juwel hat niemand auf der Rechnung

-%
HUBSPOT

Cloud-Unternehmen erfreuen sich einer sehr großen Beliebtheit bei den Investoren. Kein Wunder, angesichts der enormen Wachstumsraten, die diese Softwareanbieter von Quartal zu Quartal melden. Es gibt allerdings ein Top-Unternehmen mit Cloud-Bezug, das in Deutschland bisher unbeachtet blieb. Zu Unrecht, wie DER AKTIONÄR findet.

Die Rede ist von Hubspot. Das Unternehmen hat sich auf Softwarelösungen für Inbound-Marketing, Kundenbeziehungsmanagement (CRM) und Kundenservice spezialisiert. Die angebotenen Produkte und Dienstleistungen umfassen unter anderem Tools für Social-Media-Marketing, Content-Management, für Web-Analytics und zur Suchmaschinenoptimierung. Zu Beginn richtete sich das Angebot von Hubspot vor allem an kleine und mittelständische Firmen. Mittlerweile zählt Hubspot auch Unternehmen mit über 1.000 Mitarbeitern zu seinen Kunden.

Operativ top

Wie viele andere Cloud-Player gelang Hubspot während der Pandemie der operative Durchbruch. Alleine im vierten Quartal 2020 steigerte Hubspot seine Abo-Erlöse um satte 35 Prozent im Vorjahresvergleich. Zudem hat der Softwareanbieter wieder einen positiven freien Cashflow erwirtschaftet. Bereits wird für dieses Jahr der Break-Even erwartet.

HubSpot (WKN: A12CWQ)

Die Hubspot-Aktie hat sich auf 52-Wochen-Sicht fast verdreifacht und ist entsprechend teuer. Das 2021er-KUV liegt bei rund 20. Anleger warten die Konsolidierung ab und setzen das Papier auf ihre Watchlist.