Profitieren Sie von Korrekturen
01.03.2021 Laurenz Föhn

Hexagon Composites: Neuer Auftrag - Aktie nimmt wieder Fahrt auf

-%
Hexagon Composites

Um den norwegischen Hersteller von Hochdruckbehältern und –systemen, Hexagon Composites, war es zuletzt ziemlich ruhig. Das Papier kam im Rahmen des branchenweiten Abverkaufs bei „grünen“ Werten ziemlich unter Druck. Am Montag kann das Unternehmen mit einem Auftrag eines Logistik-Großkunden bei den Anlegern punkten.

Hexagon Agility, ein Geschäftsbereich von Hexagon Composites, hat im Juni 2020 einen Rahmenvertrag mit einem globalen Logistikkunden unterzeichnet. Dabei geht es um die Lieferung von komprimierten Erdgas-(CNG)-Kraftstoffsystemen für Lastkraftwagen. Der jetzt verkündete Auftrag von dem nicht namentlich genannten Käufer hat einen geschätzten Gesamtwert von 6,8 Millionen Dollar.

Als kohlenstoffarmer Kraftstoff kann CNG zu einer Verringerung der Treibhausgasemissionen um mehr als 20 Prozent im Vergleich zum Diesel sorgen. Bei der Verwendung von erneuerbarem Erdgas sind es sogar um die 90 Prozent.

Hexagon Composites (WKN: 904953)

An der Börse findet der neue Auftrag regen Anklang. Die Hexagon-Composites-Aktie legt an der Heimatbörse in Oslo knapp drei Prozent zu. Mutige Anleger mit Weitblick nutzen die Korrektur bei dem interessanten Wert zum Einstieg. Ein Stopp bei 4,20 Euro sichert die Position nach unten ab.