Zeit für Stock-Picking: Jetzt auf diese Titel setzen!
07.12.2020 Michel Doepke

Hexagon Composites bricht ein: Keine Panik!

-%
Hexagon Composites

Zu Wochenbeginn knickt die Aktie von Hexagon Composites rund zehn Prozent ein. Der plötzliche Kursrutsch hat jedoch eine einfach Erklärung. Im Zuge der Abspaltung von Hexagon Purus wird die Aktie der Muttergesellschaft am Montag ex-Dividende gehandelt, dafür bekommen Anleger in wenigen Tagen Anteile von dem Börsenneuling eingebucht.

Bedingung dafür war, dass Anleger bis zum Freitag letzter Woche (04. Dezember) die Aktie von Hexagon Composites im Depot haben mussten. Bestehende Hexagon-Composites-Aktionäre erhalten somit als Ausgleich für die Abspaltung eine Dividende in Form von Aktien von Hexagon Purus. Je Aktie der Muttergesellschaft gibt es einen Anteil von 0,15 an einer Hexagon-Purus-Aktie. Der erste Handelstag ist der 14. Dezember.

Für den AKTIONÄR verfolgt der Spezialist für Hochdruckbehälter und -systeme mit dem Listing die richtige Strategie. Mit der Abspaltung der Geschäftseinheit Purus, in der alle Produkte für die Elektromobilität inklusive Wasserstoff gebündelt sind, können verborgene Werte gehoben werden. Gleichzeitig verschafft sich die Gesellschaft mit dem Listing und der damit verbundenen Privatplatzierung frischen finanziellen Spielraum, um Hexagon Purus sukzessive an die Gewinnzone heranzuführen.

Hexagon Composites (WKN: 904953)

Hexagon Composites wird in Zukunft als Mehrheitsaktionär auch an der Entwicklung von Hexagon Purus weiter teilhaben. Investierte Anleger sollten sich vom Abschlag am Montag nicht beunruhigen lassen und die Füße stillhalten. Neueinsteiger können bei Schwäche bei dem hochinteressanten, aber spekulativen norwegischen Wert weiter zugreifen.