Nur noch heute: 25 % Rabatt mit Code BLACK21
Foto: Börsenmedien AG
24.02.2016 Nikolas Kessler

Fresenius meldet Gewinnsprung – Dividende steigt

-%
DAX

Wie bereits erwartet hat der Medizinkonzern Fresenius das Geschäftsjahr 2015 mit einem kräftigen Gewinnzuwachs abgeschlossen. Frühe vorbörsliche Prognosen erwarten die Aktie am Mittwochmorgen an der DAX-Spitze.

Der Gewinn nach Abzug von Minderheiten stieg um 31 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro, wie das Unternehmen aus Bad Homburg mitteilte. Der Umsatz legte um 19 Prozent auf 27,6 Milliarden Euro zu. Der um Sondereinflüsse bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 25 Prozent auf rund vier Milliarden Euro. Die Schätzungen der Analysten hatten einen Hauch darüber gelegen. Nicht eingerechnet hatten die Experten die bevorstehende Lösung in einem Streit um Produkthaftung bei einem Dialysemittel, die das Ergebnis mit etwa zehn Millionen Dollar belastet.

Das kräftige Gewinnplus soll auch den Aktionären zugutekommen. Der Konzern hat für 2015 eine Anhebung der Dividende um 25 Prozent auf 55 Cent je Anteilsschein vorgeschlagen.

60-Euro-Marke im Fokus

Gestärkt durch die guten Geschäftszahlen dürfte die Fresenius-Aktie nun die Marke von 60 Euro in Angriff nehmen. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Fresenius - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8