05.11.2013 Florian Westermann

Freenet-Aktie nach Gewinnsprung im Aufwind

-%
DAX
Trendthema

Die Freenet-Aktie hat in den vergangenen Monaten eine beeindruckende Rallye auf das Börsenparkett gelegt. Die am Abend vorgelegten Quartalszahlen werden positiv aufgenommen.

Im dritten Quartal hat das Telekomunternehmen deutlich mehr verdient. Das Konzernergebnis stieg um rund 30 Prozent auf 63,6 Millionen Euro oder 0,50 Euro je Aktie. Gleichzeitig legte der Umsatz um vier Prozent auf 789,6 Millionen Euro zu. Mit einem Umsatzbeitrag von 781,6 Millionen Euro (plus 5,5 Prozent) blieb das Geschäftssegment Mobilfunk dominierend im Konzern. "Aufgrund der guten Ergebnisse des dritten Quartals bestätigen wir unsere Prognose für die Geschäftsjahre 2013 und 2014", sagte Finanzvorstand Joachim Preisig.

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hatte das Kursziel für Freenet vor den Zahlen von 20 auf 23 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Experten hatten mit einem Umsatzanstieg um 6,7 Prozent gerechnet.

Aktie bleibt aussichtsreich

Während der Umsatz leicht hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, konnte das Ergebnis überzeugen. Positiv ist auch der optimistische Ausblick zu werten. DER AKTIONÄR hat bereits erklärt, dass die Aktie unter Berücksichtigung des Free Cashflows und der hohen Dividendenrendite über weiteres Aufwärtspotenzial verfügt. Am Abend klettert die Freenet-Aktie über den horizontalen Widerstand bei 19,50 Euro. Jetzt rückt das Jahreshoch bei 19,82 Euro in den Blick. Der Titel bleibt kaufenswert.

Mit Material von dpa-AFX