Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: iStockphoto
16.12.2021 Fabian Strebin

Fintech Marqeta: Chart des Grauens - was tun?

-%
Marqeta

Marqeta ist ein US-Fintech, das diesen Sommer sein IPO in den USA feierte. Virtuelle Kreditkarten für Endkunden werden ebenso wie Payment-Dienste vertrieben. Der Konzern ist damit in einem absoluten Zukunftsmarkt tätig. Allerdings ist Marqeta noch nicht profitabel und die in den USA bevorstehende Zinswende hat dem ganzen Sektor stark zugesetzt.

In den USA zahlen traditionell viele Menschen mit Kreditkarte. Rund um dieses Produkt bietet der Payment-Anbieter zahlreiche Dienstleistungen an, nicht zuletzt die Abwicklung von Zahlungen über die eigenen Strukturen. Allerdings ist die Bewertung des im Juni an die Börse gegangenen Fintechs mit einem KUV von 14 für 2022 teuer. Auch wenn vergleichbare Wettbewerber ähnlich hoch rentieren, ist das bei steigenden Zinsen und laufenden Verlusten offenbar zu viel für die meisten Anleger gewesen.

Marqeta (WKN: A3CQSL)

Das Unternehmen ist in aussichtsreichen Märkten unterwegs und steht eher noch am Anfang der Entwicklung. DER AKTIONÄR hatte die Aktie im Sommer für Mutige zum Kauf empfohlen. Allerdings wurde der Titel bei 18,00 Dollar vor wenigen Tagen ausgestoppt. Da sich ein mittelfristiger Abwärtstrend ausgebildet hat, sollten Anleger nicht in das fallende Messer greifen. Interessierte setzen die Aktie auf die Watchlist.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Marqeta - $