+++ Weltbeste KI-Aktie mit 325 % Chance +++
19.09.2019 Benedikt Kaufmann

Facebook macht Jagd auf Highflyer Roku

-%
ROKU CL. A

Unglaubliche 470 Prozent in der Spitze legte die Aktie von Roku allein in diesem Jahr zu. Doch seit vergangener Woche kämpft die Aktie aufgrund eines negativen Newsflows gegen Kursverluste. Aktuell bringt die Meldung, dass Facebook seine Portal-Geräte um Videostreaming erweitern will, zusätzlich unter Druck.

Facebook baut das Angebot seiner "Portal"-Geräte für Videotelefonie aus und bietet erstmals auch eine Kamera zum Anschließen an den Fernseher heraus. Das "Portal TV"-Gerät wird über einen HDMI-Port an den Fernseher angeschlossen und hat zusätzlich zur Kamera acht Mikrofone.

Zu den Funktionen gehört die Möglichkeit, Videos auch während eines Telefonats anzuschauen, über WhatsApp zu telefonieren und Videos von Facebook Watch und Amazon Prime Video zu schauen.

Doch das ist nicht alles. Laut Berichten von Market Realist ist der Tech-Gigant sowohl auf Netflix als auch auf Walt Disney zugegangen, um auch deren Angebote in ihren Streaming-Service zu integrieren. Ein klarer Angriff gegen den aktuellen Alleinanbieter von umfassenden Streaming-Boxen Roku.

ROKU CL. A (WKN: A2DW4X)

Die neue Konkurrenz kommt für den Börsen-Highflyer höchst ungelegen. Die Aktie ist aufgrund zuletzt steigender Wachstumsraten zur Perfektion gepreist und muss international ebenso rasant wachsen wie in den USA. Das dürfte angesichts eines international aufgestellten Konkurrenten wie Facebook jedoch schwierig werden.

Anleger halten von der heißgelaufenen Roku-Aktie Abstand. Für Facebook dagegen könnte Videostreaming-Hardware das Geschäftsmodell endlich entscheidend erweitern – gute News für Aktionäre. Beim Social-Media-Konzern heißt es dabeibleiben.

Facebook (WKN: A1JWVX)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Facebook.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
ROKU CL. A - €
Facebook - €

Buchtipp: Broken Code

Facebook war einst der unangefochtene Titan der sozialen Medien. Doch nach einer Reihe von Skandalen, darunter der Vorwurf der Wahlbeeinflussung durch Falschmeldungen, musste sich das Unternehmen – und die Welt – fragen, ob es in der Lage war, seine eigene Plattform zu kontrollieren. Facebook-Mitarbeiter machten sich an die Arbeit, um Antworten zu finden. Dabei stießen sie auf Probleme, die weit über die Politik hinausgingen. Wall Street Journal-­Reporter Jeff Horwitz erzählt die fesselnde Insiderstory dieser Mitarbeiter und ihrer brisanten Entdeckungen und enthüllt die schockierenden Auswirkungen von Facebooks blindem Ehrgeiz.

Broken Code

Autoren: Horwitz, Jeff
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 11.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-945-6

Jetzt sichern