So investieren Sie wie Peter Lynch
06.11.2018 Maximilian Völkl

E.on: Jetzt wird es richtig spannend

-%
DAX

In den vergangenen Wochen hat sich bei E.on relativ wenig getan. Während die Turbulenzen am Gesamtmarkt bei vielen Aktien für große Ausschläge gesorgt haben, waren die Bewegungen beim Versorger überschaubar. Doch jetzt wird es spannend, der DAX-Titel muss das neue Kaufsignal bestätigen.

Bereits Ende der vergangenen Woche hat die E.on-Aktie den kurzfristigen Abwärtstrend bei 8,55 Euro überwunden. Am Montag gelang dann erstmals seit Wochen der Sprung über den horizontalen Widerstand bei 8,70 Euro – ein starkes Kaufsignal. Doch am heutigen Dienstag kann der DAX-Titel den Ausbruch nicht bestätigen.

Mit einem Minus von rund zwei Prozent im frühen Handel trägt E.on vielmehr die rote Laterne im DAX. Aus charttechnischer Sicht ist das ein deutlicher Rückschlag. Bei einem nachhaltigen Ausbruch wäre lediglich die 200-Tage-Linie bei 8,98 Euro als näherer Widerstand verblieben. Doch nun müssen Anleger den Blick auch wieder auf den eigentlich bereits gebrochenen Abwärtstrend richten. Nach unten wäre dann ein erneuter Test der massiven Unterstützung bei 7,90 Euro möglich.

Halteposition

Es bleibt dabei: E.on wird in der neuen Energiewelt als Energiedienstleister seinen Weg gehen. Aktuell fehlen aber die Impulse aus dem operativen Geschäft. Das charttechnische Kaufsignal konnte ebenfalls noch nicht bestätigt werden. Neueinsteiger warten deshalb weiter ab. Wer investiert ist, beachtet unverändert den Stopp bei 7,80 Euro.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0