12.03.2019 Markus Bußler

Eilt: Warum wir diese Woche noch Silber-Aktien kaufen!

-%
Silber
Trendthema

Silber steht im Schatten von Gold. Während sich der Goldpreis allmählich dem Hoch aus dem Jahr 2016 bei 1.366 Dollar nähert, ist Silber noch weit von den Höchstständen von vor zweieinhalb Jahren bei über 20 Dollar entfernt. Doch sollte man Silber deshalb abschreiben? Keineswegs. Bei Silber liegt ein Schlüsselwiderstand in Reichweite. Und sollte der überwunden werden, dann kann es schnell gehen.

Der Widerstandsbereich bei Silber ist klar definiert und reicht von 16 bis 16,50 Dollar. Ein Ausbruch über diesen Bereich ist gleichbedeutend mit einem Ausbruch über 1.366/1.375 Dollar bei Gold. Für Silber sollte es bei einem Ausbruch relativ rasch in Richtung 20 Dollar gehen. Davon dürften auch die Silberminenaktien deutlich profitieren. Sieht man sich die Charts einiger Aktien an, dann stehen diese quasi in den Startlöchern. Was fehlt, ist der Startschuss. Und der dürfte in unseren Augen in einem Ausbruch von Silber über eben diesen Widerstandsbereich liegen.

Höchste Zeit also, bei Silberminenaktien zuzugreifen. Aber was soll man kaufen? Die Nummer 1 heißt Fresnillo, die Nummer 2 heißt Pan American Silver. Doch beide Aktien stehen noch nicht so gut da. Während die Aktionärsstruktur bei Fresnillo sicherlich den einen oder anderen Investor abschreckt, lastet bei Pan American Silver noch die Übernahme von Tahoe auf dem Kurs. Hier kommt alles darauf an, dass es gelingt, die Escobal Mine in Guatemala wieder zur Betrieb zu bekommen. Und dazu muss man eine vernünftige Basis mit den Anwohnern schaffen.

Bei Goldfolio halten wir von beiden Aktien aktuell noch etwas Abstand. Auch wenn uns die Bilanz von Pan American gefällt, denke wir, dass zwei andere Silberaktien deutlich mehr Potenzial haben. Zwei Aktien, die die Chance haben, sich binnen weniger Wochen zu verdoppeln, wenn der Silberpreis nach oben ausbricht. Wir werden eine der beiden, vielleicht sogar beide Aktien noch in dieser Woche ins Depot kaufen. Seien Sie dabei und rüsten Sie sich für die Silberrallye. Testen Sie Goldfolio 13 Wochen lang für nur 49 Euro und profitieren Sie von den besten Gold- und Silberminenaktien. Alle Details: www.goldfolio.de

Buchtipp: Die Geschichten des Geldes

Spekulationsblase am Neuen Markt, Bankenkrise 2008 und griechische Schuldenkrise – lauter Themen, die die Finanzmärkte bewegten und bewegen. Doch wer einen Schritt zurücktritt und das große Bild sieht, bemerkt: So neu ist das alles gar nicht! Die Geschichte gibt wertvolle Hinweise zum Verständnis der Gegenwart. Dass sich Geschichte wiederholt, zeigen die beiden Autoren anhand vieler Geschichten des Geldes. Infl ation, Deflation, Abwertung, irrationalen Überschwang, Bankenpleiten und -rettungen gab es immer schon: im Spanien des 16. Jahrhunderts, im Großbritannien des 17. Jahrhunderts, im Frankreich des 18. Jahrhunderts und in den USA des 19. Jahrhunderts. Lehr- und anekdotenreich vermitteln die Autoren gewissermaßen nebenbei ein tiefes Verständnis für die Ursprünge des Finanzsystems – und damit auch für seine aktuellen Kapriolen. So zeigt sich: Der Weg von der Kaurischnecke zur Kreditklemme ist nicht weit.

Autoren: Vaupel, Michael Kaul, Vivek
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 15.04.2016
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-327-0