03.04.2017 DER AKTIONÄR

Egbert Prior: Das spricht für die Stratec-Aktie

-%
STRATEC Biomedical
Trendthema

Ein leichter Gewinnrückgang im dritten Quartal wegen zwei Zukäufen schlug Investoren in die Flucht. Die Aktie brach um knapp 30 Prozent ein. Übertrieben!

In dieser Situation riet ich Ihnen am 7. Dezember zum Kauf. Seither ist der Kurs wieder um mehr als ein Drittel angezogen und hat mit aktuell 57 Euro das Ausgangsniveau praktisch wieder erreicht. Jetzt nimmt die Aktie ein neues Allzeithoch ins Visier. Seit Januar 2016 liegt die Messlatte auf 62,17 Euro. Die Wachstumsstory ist nämlich völlig intakt.

Von gelegentlichen Schwankungen darf man sich nicht irritieren lassen. Die sind wegen regelmäßiger Akquisitionen und des Projektgeschäfts Teil des Geschäftsmodells. Stratec entwickelt und produziert automatische Analysesysteme für Konzerne der klinischen Diagnostik und Biotechnologie, die diese dann unter eigenem Label und mit den passenden Reagenzien anbieten.

Wachstumstreiber ist der Outsourcing-Trend, der noch viele Jahre lang anhalten dürfte. Das Unternehmen aus dem schwäbischen Birkenfeld kann einen beeindruckenden track record vorweisen. In den letzten zehn Jahren haben sich Umsatz und Gewinn vervielfacht. Im laufenden Turnus steigt die Dividende – das 13. Mal in Folge! – auf 77 Cent.

Die Zahlen für 2016 übertrafen die Erwartungen. Der Umsatz kletterte um 26 Prozent auf 185 Millionen, der operative Gewinn um knapp 20 Prozent auf 32 Millionen. Ebit-Marge üppige 17,4 Prozent, in der Vergangenheit lag die Profitabilität des öfteren sogar noch höher.

Die mit den beiden Akquisitionen im letzten Jahr in Verbindung stehenden Kosten in Höhe von 8 Millionen sind herausgerechnet. Schließlich handelt es sich hier um Einmaleffekte, die die Basis für zukünftiges Wachstum sind.

Für 2017 erwartet der Vorstand einen Anstieg der Erlöse auf eine Spanne zwischen 205 und 220 Millionen bei verbesserter Ebit-Marge. Wir taxieren den Gewinn je Anteilsschein auf 2,50 Euro. Das KGV 23. Angesichts des strammen Wachstumskurses nicht zuviel. Kursziel von Warburg 67 Euro. Fazit: Wir nehmen Stratec in unser Trading Depot auf.

Gold - der sichere Hafen in turbulenten Zeiten?

Autor: Bussler, Markus
ISBN: 9783864703980
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 14.09.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten der ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In »Gold – Player, Märkte, Chancen« entführt Markus Bußler die Leser in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfährt der Leser, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie man sein Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold macht.