Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
30.07.2020 Maximilian Völkl

Eastman Kodak nach der Kursexplosion – Aktie erneut +30% – das sagt der Chef

-%
Eastman Kodak

Es war ein beeindruckendes Schauspiel. Mehrfach gab es bei Eastman Kodak am Mittwoch ein sogenanntes Volatility Break, eine Handelsaussetzung. In der Spitze legte die Aktie mehr als 500 Prozent zu, eine Verfünfundzwanzigfachung seit Wochenbeginn. Zum Börsenschluss blieb immerhin noch ein Plus von 318 Prozent übrig. Am heutigen Donnerstag setzt sich die Rallye fort. Eastman Kodak führt die Gewinnerlisten erneut an.

Zu Handelsbeginn springt die Aktie wieder über die 40-Dollar-Marke, ein Plus von 30 Prozent. In der vergangenen Woche war sie noch für rund zwei Dollar zu haben. Der Grund für die Kursexplosion ist ein 765-Millionen Dollar-Kredit der US-Regierung. Das Geld will Eastman Kodak investieren, um wichtige Inhaltsstoffe für pharmazeutische Produkte herstellen zu können und sich so eine wichtige Rolle als Pharmazulieferer zu erarbeiten.

Eastman Kodak (WKN: A1W4RC)

Executive Chairman Jim Continenza äußerte sich bei CNBC am Mittwoch zuversichtlich. „Wir haben eine Interessenerklärung unterschrieben und arbeiten bereits einige Monate daran. Wir fühlen uns sehr wohl.“ Eastman Kodak arbeite schon mehr als 100 Jahre im Bereich Chemie und habe bereits mit Beginn der Pandemie angefangen, unter anderem Handdesinfektionsmittel und Gesichtsschutz herzustellen.

Eastman Kodak hat plötzlich wieder eine Zukunft. Durch die Kursexplosion ist inzwischen aber bereits sehr viel Fantasie eingepreist. Anleger sollten in jedem Fall eine Beruhigung der Situation abwarten.