Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock, nicht redaktionell
19.07.2021 Fabian Strebin

Diese AKTIONÄR-Empfehlungen steigen heute trotzdem: 350 Prozent Plus sind nicht genug

-%
Nasdaq 100

Die Woche beginnt in Europa und den USA mit einem massiven Abverkauf, ganze Branchen knicken auf breiter Front ein. Doch es gibt auch Gewinner auf dem Parkett und dazu zählen neben Nvidia und Etsy auch die Papiere von Moderna. Alle genannten Aktien sind laufende Empfehlungen des AKTIONÄR.

Heute nach Börsenschluss wird Nvidia einen Split im Verhältnis 1:4 durchführen. Seit dem letzten Tiefpunkt im März 2020 hatte die Aktie ihren Wert mehr als verdreifacht. Bislang schreckte der hohe Kurs viele Privat- und Kleinanleger vor einem Investment ab. Mit dem Aktiensplit wird die Nvidia-Aktie allerdings optisch günstiger – und somit für Kleininvestoren interessanter. Bereits investierte Anleger hoffen wiederum auf eine noch größere Nachfrage und somit steigende Rendite. Die Aktie rangiert im NASDAQ auf einem der vordersten Plätze.

Moderna heue Nummer 1

Auf den ersten Platz haben sich die Titel von Moderna geschoben. Mit einem satten Plus von fast sieben Prozent führen die Aktien der Biotechnologie-Firma den Technologie-Index an. Rückenwind kommt von der bevorstehenden Aufnahme in den S&P 500 Index. Dadurch sind nun viele Fonds und ETFs gezwungen, die Papiere ebenfalls aufzunehmen und Anleger springen vermehrt auf den Zug auf.

MODERNA (WKN: A2N9D9)

Moderna und Nvidia profitieren vom aktuellen Umfeld, auch wenn der Gesamtmarkt fällt. Die Moderna-Aktie läuft in Erwartung steigender Umsätze über das Jahr hinaus weiter in die Höhe. Investierte Anleger sollten bestehende Stopps überprüfen und gegebenenfalls nachziehen. Ansonsten gilt: Gewinne laufen lassen. Seit Empfehlung des AKTIONÄR im Juni letzten Jahres sitzen Investierte auf mehr als 350 Prozent Gewinn.

Bei Nvidia rücken die für den 18. August erwarteten Quartalszahlen immer näher. Anleger bleiben ebenfalls an Bord.

Nvidia (WKN: 918422)