08.01.2012 Dominik Schertel

Die Super-Aktien (Teil 7): BAT

-%
DAX
Trendthema

Sie sind der Traum eines jeden Börsianers: Aktien, die über Jahre hinweg kontinuierlich steigen und dem Anleger hohe Gewinne bescheren. Zugegeben, sie haben Seltenheitswert – aber es gibt sie. Es handelt sich meistens um Unternehmen, die wegen eines guten Geschäftsmodells und einer starken Marktstellung durchaus auch weiterhin Kursgewinne versprechen. Denn eines ist Fakt: Befindet sich eine Aktie in einem langfristigen Aufwärtstrend, ist die Wahrscheinlich hoch, dass sich dieser Trend fortsetzt.

DER AKTIONÄR stellt in seiner neuen Serie einige dieser Super-Aktien vor:

BAT Performance in zehn Jahren: 447 Prozent - 18,5 Prozent pro Jahr

Anti-Raucher-Gesetzte, Warnhinweise auf den Packungen und Werbeverbote - allen Belastungsfaktoren zum Trotz brummt das Geschäft mit dem Glimmstängel wie nie zuvor. Weltweit lösen sich rund zwölf Millionen Zigaretten pro Minute in Rauch auf - Tendenz steigend. Zwar hat der Pro-Kopf-Verbrauch von Tabak in den Industrienationen in den letzten Jahren nachgelassen, Hunger müssen die Tabakkonzerne dennoch nicht leiden. Im Gegenteil: Die hohe Nachfrage in den Emerging Markets und leicht durchsetzbare Preiserhöhungen gleichen den Absatzrückgang mehr als aus. Der weltweit zweitgrößte Zigarettenhersteller British American Tobacco (BAT) erzielt bereits heute die Hälfte seiner Umsätze in den aufstrebenden Ländern, wo der blaue Dunst gesellschaftlich akzeptiert ist. Durch den zunehmenden Wohlstand und das rasante Bevölkerungswachstum wächst eine große Zahl potenzieller Neukunden heran.

Gute Entwicklung

Im letzten Jahr steigerte BAT den Umsatz um fünf Prozent auf knapp 15 Milliarden Britische Pfund. Der Gewinn legte sogar um zehn Prozent auf fast fünf Milliarden Pfund zu. Die gute Geschäftsentwicklung spiegelt sich auch im Kurs der Aktie wider. Schon seit über einem Jahrzehnt befindet sich BAT in einem intakten Aufwärtstrend und schlägt die großen Indizes der Welt um Längen.