27.01.2016 Maximilian Steppan

Dialog Semiconductor im Apple-Sog: Antizyklisch einsteigen?

-%
DAX

Im frühen Handel hatten Schwächesignale von Apples iPhone den TecDAX-Titel um fast drei Prozent nach unten gedrückt. Damit ist auch eine wichtige Unterstützung in Gefahr geraten.

Der schwache Ausblick von Apple verstärke die kurzfristigen Wachstumssorgen, kommentierte Mainfirst-Analyst Jürgen Wagner. Das Geschäft mit Apple macht aus seiner Sicht 80 Prozent der Umsätze bei Dialog aus. Seit das iPhone 2007 auf den Markt kam, verkaufte der US-Konzern in jedem Vierteljahr mehr Geräte als im Vorjahresquartal. "Der iPhone-Absatz wird zurückgehen", räumte nun aber Tim Cook in der Telefonkonferenz nach Vorlage aktueller Zahlen ein.

Im asiatischen Handel haben sich die Aktien anderer Apple-Zulieferer aber relativ stabil gehalten, gab ein Aktienhändler aber zu bedenken. SK Hynix verloren an der Börse in Seoul 0,72 Prozent und Catcher fielen in Taiwan um 0,67 Prozent. Die schwankungsfreudige Largan-Aktie rutschte indes um 3,57 Prozent ab.

Obwohl DER AKTIONÄR die langfristigen Perspektiven des Unternehmens trotzdem weiterhin als aussichtsreich einschätzt, was die Kurserholung im heutigen Handelsverlauf verdeutlicht, sollten Anleger angesichts der angespannten chartteschnischen Situation vor einem Neueinstieg zumindest den Bruch des Abwärtstrends abwarten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0