Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
07.05.2014 Werner Sperber

Diageo: Mit Bier und Schnaps zu Depot-Prozenten; Börsenwelt Presseschau I

-%
DAX

Die Experten von Börse.de erinnern an das Jahr 1997, als sich die Grand Metropolitan und die Brauerei Guinness zum weltweit führenden Unternehmen für geistige Getränke (Branntwein, Spirituosen) zusammengeschlossen haben. Den neuen Namen haben sich Fachleute für den Verkauf (Marketing) ausgedacht. Zum Warenangebot (Sortiment) von Diageo gehören Marken wie Baileys, Johnnie Walker, Smirnoff, Talisker oder Captain Morgan. Im ersten Halbjahr des Ende Juni ablaufenden Geschäftsjahres 2013/14 setzte Diageo 5,9 Milliarden Britische Pfund um. Ein Jahr zuvor war der Erlös gleich hoch. Der Gewinn stieg jedoch um fünf Prozent auf 1,6 Milliarden Pfund. Auf Sicht der vergangenen zehn Jahre ist die Aktie für den Anleger die verlust-"sicherste" aus der Liste von Börse.de. Die jährlichen Kursgewinne beliefen sich im Schnitt auf zehn Prozent. Dazu kommt eine Dividendenrendite von derzeit 2,6 Prozent. Nachdem die Notierung zu Beginn dieses Jahres deutlich korrigierte, dürfte sie bald die 200-Tage-Linie wieder überwinden. Um beim nächsten Aufwärtstrend von Anfang an dabei zu sein, sollten Anleger die Aktie ab einer Notierung von 19,50 Pfund kaufen. Das Kursziel bis zum Jahr 2019 beträgt 29 Pfund.

Börsenwelt Presseschau (Aus gegebenem Anlass: Der vorhergehende Text ist von der genannten Publikation übernommen sowie üblicherweise sinnwahrend gekürzt und verständlicher formuliert. Anmerkungen der Börsenwelt-Redaktion stehen ausschließlich in Klammern und sind mit dem Vorsatz "Anmerkung der Redaktion" gekennzeichnet. Eine Presseschau gibt Texte anderer Presseorgane wieder, ohne deren Sinn zu verändern. Kollege H. G. hat auf folgendes hingewiesen: Die Bezeichnung "endlos laufender Call-Optionsschein" ist nicht korrekt beziehungsweise irreführend, denn Optionsscheine (im strengen Sinne) haben immer eine Laufzeit. Korrekt müsste es "Turbo-Call-Optionsschein" etc. heißen. Im Sinne der leichteren Lesbarkeit behalten wir jedoch die Formulierung "endlos laufender Call-Optionsschein" bei.)


295% mit E.on-Inliner/ 350% mit Vestas Wind/ 395% mit Pacira Pharma
DIE HANDELSCHANCEN der Woche auf den Punkt gebracht
Zögern Sie nicht und bestellen auch Sie jetzt den Börsenwelt Börsenbrief.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Diageo - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8