Inflationsangst? Nicht mit diesen Aktien!
Foto: Börsenmedien AG
11.07.2015 Nikolas Kessler

Deutsche Telekom: US-Tochter auf Kundenfang

-%
DAX

Die Telekom-Tochter T-Mobile US hat im zweiten Quartal gut eine Million neue Vertragskunden gewonnen. Damit verbucht der Mobilfunkanbieter zum vierten Mal in Folge einen siebenstelligen Kundenzuwachs. Und auch von Analystenseite hat die T-Aktie Rückenwind bekommen.

Gut eine Million Neukunden haben im zweiten Quartal einen Mobilfunkvertrag bei T-Mobile US unterschrieben. Damit haben sich seit Jahresbeginn 2,1 Millionen Kunden in den USA für einen Vertrag bei der Telekom-Tochter entschieden, wie das Unternehmen auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Damit ist T-Mobile auf bestem Weg, das selbstgesteckte Ziel zu erreichen – bis Jahresende wird ein Vertragskundenzuwachs von drei bis 3,5 Millionen anvisiert. Einschließlich Prepaid-Kunden liegt der Zuwachs im zweiten Quartal bei 2,1 Millionen.

Im umkämpften Mobilfunkmarkt geht das Kundenplus allerdings zu Lasten der Margen. Denn häufig lassen sich Kunden nur mit großzügigen Rabatten und teuren Werbekampagnen zum Vertragsabschluss bewegen. Trotzdem sorgt die US-Tochter, an der die Telekom noch rund zwei Drittel der Anteile hält, regelmäßig für Wachstum beim Mutterkonzern.

Analysten positiv gestimmt

Derweil hat die britische Investmentbank HSBC ihre Einstufung für die T-Aktie auf „Buy“ mit einem fairen Wert von 19,60 Euro belassen. Für Analyst Dominik Klarmann gehört der DAX-Titel zu seinen zehn europäischen Top-Picks. Auch die Deutsche Bank hat ihre Kaufempfehlung mit Kursziel 19,25 Euro bestätigt. Analyst Robert Grindle sieht bei der T-Aktie noch Aufholpotenzial, der jüngste Rücksetzer sei übertrieben und damit eine Einstiegsgelegenheit.

Foto: Börsenmedien AG

Sorge um OTE verflogen

Nach dem „Nein“ der Griechen zu den Spar-und Reformplänen der Geldgeber am vergangenen Wochenende hatten Sorgen um die griechische Beteiligung OTE den Kurs der Telekom-Aktie belastet. Dank der positiven Analystenkommentare, den guten Nachrichten aus den USA und dem freundlicheren Marktumfeld ist der T-Aktie am Ende aber trotzdem ein versöhnlicher Wochenausklang gelungen – auf Wochensicht verbucht die Aktie ein Plus von über fünf Prozent. Der DAX-Titel ist  nun wieder auf dem Weg zum 52-Wochen-Hoch.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Lynch III

Peter Lynch brauchte nur 13 Jahre – von 1977 bis 1990 –, um zu einer Wall-Street-Legende zu werden. Danach zog sich der Fondsmanager ins Privatleben zurück und gab sein Wissen fortan an Privatanleger weiter. Lynch möchte den Menschen zeigen, wie sie ein Vermögen aufbauen können, wenn sie in ihrem Leben die richtigen Weichen stellen. Mit „Lynch 3“ wendet er sich in erster Linie an die Einsteiger. Er erklärt die ewigen Gesetze der Vermögensmehrung; welche Investmentmöglichkeiten es gibt; weshalb der Aktienmarkt die besten Chancen bietet; den Lebenszyklus eines Unternehmens und welche Schlüsse ein Investor daraus ziehen sollte; weshalb es sich lohnt, auf die Qualität des Unternehmens-Managements zu achten. „Lynch 3“ ist der perfekte Einstieg in die Welt der Geldanlage: ohne Fachchinesisch, lebensnah, auf den Punkt.

Autoren: Lynch, Peter Rothchild, John
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 23.04.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-685-1