15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Börsenmedien AG
02.05.2014 Stefan Sommer

Deutsche Telekom: Spekulationen um T-Mobile US beflügeln die Aktie

-%
DAX

Neue Spekulationen um ein Gebot für die Tochter T-Mobile US hat die T-Aktie am Freitag an die DAX-Spitze katapultiert. Am Mittwochabend hatten Medien berichtet, der US-Rivale Sprint könnte ein Kaufangebot für die Mobilfunktochter des deutschen Telekomkonzerns vorlegen.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte berichtet, Sprint-Finanzchef Joe Euteneuer habe im April mit sechs Banken über die Finanzierung einer möglichen Übernahme gesprochen. Bindende Absprachen habe es allerdings noch nicht gegeben, hieß es unter Berufung auf drei mit der Angelegenheit vertraute Personen. Schon länger gibt es Hinweise auf ein Interesse von Sprint an T-Mobile US. Sprint ist die Nummer drei der Branche, verliert allerdings Kunden. T-Mobile ist die Nummer vier. Zusammen könnten sie den beiden wesentlich größeren Platzhirschen Verizon Wireless und AT&T Paroli bieten. Allerdings dürfte eine Fusion auf Bedenken der Wettbewerbshüter stoßen.

Foto: Börsenmedien AG

Die Zeit ist gekommen

Für Bernstein-Analystin Robin Bienenstock ist eine solche Offerte vor allem eine Frage des Zeitpunktes. Und dieser könnte genau jetzt sehr gut sein. Die Telekom-Landschaft in den USA sei ohnehin gerade im großen Umbruch, so dass eine Übernahme jetzt einfacher durchzubekommen sei.

Ausbruch geglückt

Durch die erneuten Spekulationen über die Tochter T-Mobile US ist der Aktie der Deutschen Telekom der Ausbruch über 12-Euro-Marke gelungen. Investierte Anleger bleiben dabei und sichern ihre Position mit einem Stopp bei 10,40 Euro ab. Das Kursziel lautet nach wie vor 14,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8