Bullenstark investieren
14.02.2019 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Jetzt geht es um alles oder nichts

-%
Deutsche Telekom

Am kommenden Donnerstag, den 21. Februar, präsentiert die Deutsche Telekom Zahlen. Neben den Ergebnissen zum abgelaufenen Quartal steht beim DAX-Konzern vor allem die Entwicklung bei der wichtigen Tochter T-Mobile US im Fokus. Deren Fusion mit dem Wettbewerber Sprint wird in den USA kritisch beäugt.

T-Mobile-US-Chef John Legere hat den Zusammenschluss nun in einer Anhörung vor dem US-Kongress verteidigt. Seine Argumente gegenüber dem Handelsausschuss: die Preise würden sinken, der Service verbessert und 11.000 mehr neue Jobs entstehen.

Die 26 Milliarden Dollar schwere Fusion stößt dennoch auf starke Bedenken. „Es ist schwer, sich einen Deal vorzustellen, bei dem eine Konsolidierung nicht dazu führt, dass Menschen ihre Jobs verlieren, Preise steigen und Innovationen abgewürgt werden“, sagte beispielsweise der Ausschussvorsitzende Mike Doyle von den Demokraten. T-Mobile US und Sprint wollen mit der Fusion die Platzhirsche Verizon und AT&T attackieren (siehe Grafik).

Wie geht es nun weiter?

Die Aktionäre und das US-Sicherheitsgremium Cifus haben der Fusion bereits zugestimmt. Dagegen stehen die Entscheidungen des Justizministeriums und der Telekomaufsicht FCC noch aus. Legere will das Geschäft allerdings noch in der ersten Jahreshälfte abschließen. Beim Aufbau des 5G-Netzes will er zudem auf die Technik der chinesischen Hersteller ZTE und Huawei verzichten – in den USA ist das derzeit ein starkes Pro-Argument.

Schwierige Situation

Für die Deutsche Telekom bleibt die Lage schwierig. Der Ausbau des 5G-Netzes in Deutschland wird kostenintensiv. Umso wichtiger wäre es, dass die Fusion der US-Tochter mit Sprint gelingt. Dann könnte die Aktie auch den nötigen Impuls in Richtung der 15-Euro-Marke bekommen. Vorerst warten Neueinsteiger aber ab, es gibt derzeit dynamischere Werte.

Buchtipp: Lynch III

Peter Lynch brauchte nur 13 Jahre – von 1977 bis 1990 –, um zu einer Wall-Street-Legende zu werden. Danach zog sich der Fondsmanager ins Privatleben zurück und gab sein Wissen fortan an Privatanleger weiter. Lynch möchte den Menschen zeigen, wie sie ein Vermögen aufbauen können, wenn sie in ihrem Leben die richtigen Weichen stellen. Mit „Lynch 3“ wendet er sich in erster Linie an die Einsteiger. Er erklärt die ewigen Gesetze der Vermögensmehrung; welche Investmentmöglichkeiten es gibt; weshalb der Aktienmarkt die besten Chancen bietet; den Lebenszyklus eines Unternehmens und welche Schlüsse ein Investor daraus ziehen sollte; weshalb es sich lohnt, auf die Qualität des Unternehmens-Managements zu achten. „Lynch 3“ ist der perfekte Einstieg in die Welt der Geldanlage: ohne Fachchinesisch, lebensnah, auf den Punkt.

Autoren: Lynch, Peter Rothchild, John
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 23.04.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-685-1