07.12.2018 Jonas Lerch

Deutsche Telekom: Durchbruch oder Abpraller? T-Aktie vor Widerstand

-%
Deutsche Telekom
Trendthema

T-saster war früher. Heute läuft es endlich gut für die T-Aktie. Kursplus seit September: +13 Prozent. Der DAX-Wert hebelte zuletzt sämtliche Widerstände aus. Jetzt steht die Aktie kurz vor dem 52-Wochen-Hoch – doch genau in diesem Bereich belastet ein wichtiger Widerstand. Wie geht es jetzt weiter?

Die T-Aktie hat das 52-Wochen-Hoch bei 15,72 vom Dezember 2017 vor der Nase. Problem: Auf dieser Höhe wartet ein massiver Widerstand. Die T-Aktie pendelte fast die komplette zweite Jahreshälfte 2017 um die 15,50-Euro-Marke, bevor es zum Jahreswechsel erst einmal nach unten ging. Vergangene Woche nahm der DAX-Wert das Jahreshoch erneut ins Visier – ohne Erfolg. Das schwache Marktumfeld bremst die Kursrallye – der DAX-Wert verliert diese Woche rund 1,9 Prozent.

Keine Panik

Gründe für ein Ende der Aufwärtsbewegung gibt es aktuell keine. Denn die positiven News bei den Bonnern reißen nicht ab:

Quelle: t-mobilemoney.com

Weiterhin optimistisch

Ein Ende der Erfolgsstory ist vor allem aufgrund der starken News bei T-Mobile US nicht in Sicht. Auch fundamental schaut es gut aus: Die Analysten von Morgan Stanley rechnet damit, dass der T-Konzern im Jahr 2022 bereits 1,70 Euro je Aktie verdient – 56 Prozent mehr als jetzt. Bei gleichem KGV würde das einen Kurs von 29 Euro im Jahr 2022 bedeuten. Der AKTIONÄR meint: Gewinne laufen lassen.