12 grüne Top-Titel für satte Gewinne >> jetzt lesen
Foto: Börsenmedien AG
20.02.2019 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Darauf kommt es jetzt an

-%
Deutsche Telekom

Bislang ist 2019 kein erfreuliches Jahr für die Aktionäre der Deutschen Telekom. Das soll sich aber noch ändern. Bereits am morgigen Donnerstag, den 21. Februar, könnte der Konzern mit starken Quartalszahlen die Weichen für ein Comeback stellen. Doch auch im kommenden Monat stehen wichtige Termine an.

Zunächst einmal stehen naturgemäß die Zahlen zum vierten Quartal 2018 im Fokus. Eine ausführliche Übersicht über die Prognosen gibt es hier. Doch bereits im März geht es für Telekom-Aktionäre spannend weiter. Dann soll die Versteigerung der Mobilfunk-Frequenzen für den neuen Standard 5G durchgeführt werden. Nachdem Klagen gegen das Verfahren kaum Chancen eingeräumt werden, geht es für die Telekom hier um Milliarden – spätestens nach dem Einstieg von United Internet wird es noch teurer für die Platzhirsche.

Ende März steht bei der Telekom dann die Hauptversammlung an. Am 28. März lädt der Konzern ins World Conference Center nach Bonn. Bis dahin könnte es bereits Neuigkeiten zum Thema 5G wie auch zur möglichen Fusion der US-Tochter geben. Außerdem wird die Aktie am Tag nach der Hauptversammlung ex-Dividende gehandelt. Erwartet wird, dass der Konzern 70 Cent je Aktie ausschüttet – auf dem aktuellen Niveau entspricht dies einer attraktiven Dividendenrendite von 4,8 Prozent. Damit zählt die Telekom nach wie vor zu den Dividendenriesen im DAX.

Foto: Börsenmedien AG

Zahlen im Blickpunkt

Vor den Zahlen fehlen der T-Aktie nach wie vor die Impulse. Die kostspielige 5G-Auktion drückt auf die Stimmung, dagegen macht die US-Tochter nach wie vor viel Freude. Neueinsteiger warten bei dem gemischten Bild ab, ob die Zahlen neue Impulse liefern. Wer dabei ist, bleibt entspannt und belässt den Stopp bei 12,50 Euro.

Foto: Börsenmedien AG
Foto: Börsenmedien AG

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €
Dt. Telekom ADR - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8