Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
Foto: Börsenmedien AG
18.06.2015 Nikolas Kessler

Deutsche Telekom: Comcast will wohl doch nicht

-%
Deutsche Telekom

Am Mittwoch hat die Aktie der Telekom noch zu den Gewinnern gehört, heute scheint die Euphorie bereits wieder verflogen zu sein: Die T-Aktie ist wieder in die untere DAX-Hälfte abgetaucht. Daran ist nicht nur das schwache Marktumfeld schuld.

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg meldet, ist der US-Kabelriese Comcast wohl doch nicht an der Telekom-Tochter T-Mobile US interessiert. Nachdem Comcast erst im April mit der Übernahme des Rivalen Time Warner Cable am Veto der US-Wettbewerbshüter gescheitert war, wolle man derzeit keine neuen Übernahmevorhaben riskieren, schrieb Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Am Mittwoch hatte das Manager Magazin über ein Interesse von Comcast an T-Mobile US berichtet und für Kursgewinne bei der T-Aktie gesorgt. Das Dementi von Comcast hat dem Papier am Dienstagmorgen aber schnell wieder den Wind aus den Segeln genommen. Analysten betonen aber, dass die Telekom mit Blick auf die Zukunft der US-Tochter nicht unter Zeitdruck stehe. Zudem würden die Gespräche mit dem Satellitenfernsehanbieter Dish laut Bloomberg weiterlaufen, auch wenn es dabei bislang kaum Fortschritte gäbe.

Foto: Börsenmedien AG

Das Hin und Her um die Zukunft von T-Mobile US wird allmählich zur Geduldsprobe für die Telekom-Aktionäre. Der Abwärtstrend der T-Aktie ist weiterhin intakt, aus charttechnischer Sicht hellt sich die Situation erst oberhalb der 16-Euro-Marke wieder auf. Neueinsteiger bleiben weiterhin an der Seitenlinie.

(Mit Material von dpa-AFX)


Welche Veränderungen kommen im Bankensektor auf uns zu?

Foto: Börsenmedien AG

Autor: King, Brett
ISBN: 9783864702389
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: 04.12.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden

Hier bestellen

"Disruption" ist der Begriff der Stunde. Neue Technologien krempeln altbewährte Geschäftsmodelle um und lassen Marktführer zu Verlierern werden. So geschehen in der Musikindustrie, bei Büchern und vielem mehr. Kommen jetzt die Banken dran? Bestsellerautor Brett King untersucht, welche Veränderungen auf den Bankensektor zukommen. Seiner Meinung nach wird dieser "in den nächsten zehn Jahren mehr Veränderung sehen als in den letzten hundert." Ob Cloud-Lending, Neo-Banks, FinTech oder Social Banking: King untersucht die Trends und Möglichkeiten und identifiziert Gewinner, Verlierer und Perspektiven.

Buchtipp: Lynch III

Peter Lynch brauchte nur 13 Jahre – von 1977 bis 1990 –, um zu einer Wall-Street-Legende zu werden. Danach zog sich der Fondsmanager ins Privatleben zurück und gab sein Wissen fortan an Privatanleger weiter. Lynch möchte den Menschen zeigen, wie sie ein Vermögen aufbauen können, wenn sie in ihrem Leben die richtigen Weichen stellen. Mit „Lynch 3“ wendet er sich in erster Linie an die Einsteiger. Er erklärt die ewigen Gesetze der Vermögensmehrung; welche Investmentmöglichkeiten es gibt; weshalb der Aktienmarkt die besten Chancen bietet; den Lebenszyklus eines Unternehmens und welche Schlüsse ein Investor daraus ziehen sollte; weshalb es sich lohnt, auf die Qualität des Unternehmens-Managements zu achten. „Lynch 3“ ist der perfekte Einstieg in die Welt der Geldanlage: ohne Fachchinesisch, lebensnah, auf den Punkt.

Autoren: Lynch, Peter Rothchild, John
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 23.04.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-685-1