+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Börsenmedien AG
12.06.2019 Fabian Strebin

Deutsche Bank: Kleiner Schritt nach vorne

-%
Deutsche Bank

Im Rahmen ihrer aktuellen Strategie zieht sich die Deutsche Bank aus unrentablen Märkten, oder Regionen in denen man nicht führend ist, zurück. Nun geschehen in Portugal, was bereits im März 2018 angekündigt wurde.

Die Deutsche Bank hat sich planmäßig aus ihrem Geschäft mit Privat- und Firmenkunden in Portugal zurückgezogen. Der Käufer ist die spanische Regionalbank Abanca. Drei Milliarden Euro an verwaltetem Vermögen, eine Milliarde Einlagen und drei Milliarden Kredite sind somit an Anbanca übergegangen. Zudem übernehme die Bank 330 Vollzeitstellen. Der Verkaufspreis ist nicht bekannt. Die Unternhemns- und Investmentbank bleibt aber vor Ort aktiv.

Zum Kerngeschäft zählen weiterhin das Privat- und Firmenkundengeschäft in Belgien, Italien, Spanien und Indien, sowie der Heimatmarkt Deutschland. In diesen Märkten will die Deutsche Bank auch künftig aktiv bleiben.

Watchlist

Der große Wurf ist der Rückzug aus Portugal nicht. Er wurde bereits vor der jüngsten Krise geplant. Wichtig ist jetzt, dass Sewing bald die angekündigten Einschnitte im Investmentbanking, zum Beispiel im Aktien- und Anleihehandel durchsetzt. Bis dahin bleibt die Aktie auf der Watchlist.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Deutsche Bank 514000
DE0005140008
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8