02.03.2016 Andreas Deutsch

Deutsche Bank: Chance für Trader!

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie der Deutschen Bank legt am Mittwoch zu. Das Chartbild hat sich in den vergangenen Tagen sichtlich verbessert. Für spekulative orientierte Anleger ergibt sich eine Chance mit diesem Derivat.


Kein Tag ohne Gesprächsstoff über die Deutsche Bank. Vorstandschef John Cryan hat nach dem Rekordverlust 2015 die Bonuszahlungen vor allem im Investmentbanking gekürzt. Das berichtet das Handelsblatt.

Zudem sollen die wichtigsten Investmentbanker den Löwenanteil in Aktien bekommen mit einer Haltefrist von fünf Jahren. Nach Informationen des Handelsblatts (Mittwoch) wird der Prämientopf für die gesamte Bank voraussichtlich um rund 15 Prozent schrumpfen.

In der Investmentbank, die im vierten Quartal 2015 überraschend in die roten Zahlen rutschte, drohe teilweise sogar ein Minus von bis zu 30 Prozent, schreibt das Blatt unter Berufung auf Finanzkreise weiter. Eine Kürzung hatte die Bank nach einem Rekordverlust in Höhe von 6,8 Milliarden Euro für 2015 bereits Ende Januar angekündigt.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4