Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
26.10.2020 Marion Schlegel

DAX zum Wochenstart deutlich unter Druck erwartet – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach der Stabilisierung zum Wochenausklang zeichnen sich am Montag im DAX wieder Verluste ab: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund anderthalb Stunden vor dem Xetra-Start 1,5 Prozent tiefer auf 12.452 Punkte. Der DAX fällt damit erneut auf seine exponentielle 200-Tage-Linie zu, die aktuell knapp über.12 400 Punkten liegt.

DAX (WKN: 846900)

Unter den Einzelwerten stehen SAP mit den Geschäftszahlen vom Sonntagabend im Fokus. Die Corona-Pandemie hat Europas größten Softwarehersteller stärker im Griff als gedacht.

In der Vorwoche war er mit 12.345 Punkten bereits kurzzeitig darunter gerutscht, konnte sie letztlich aber verteidigen. Angesichts weiter steigender Infektionszahlen sprach Marktstratege Stephen Innes von Axi Trader vom "Covid-19-Blues am Montagmorgen". Zudem sorgten die immer näher rückende US-Präsidentschaftswahl und das leidige Thema US-Konjunkturpaket für Verunsicherung.

Das anhaltende Hickhack um ein neues Konjunkturpaket zur Bekämpfung der Corona-Krise hat die US-Anleger zur Vorsicht bewogen. Die wichtigsten Aktienindizes schlossen am Freitag nach einem zähen Handelsverlauf nur wenig verändert. Im Blick standen zudem eine Reihe gemischt ausgefallener Unternehmensberichte zum abgelaufenen Quartal. Der US-Leitindex Dow Jones fiel um 0,1 Prozent auf 28.335,57 Punkte. Auf Wochensicht ergibt dies einen Verlust von knapp einem Prozent.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Die Aktienmärkte in Asien haben am Montag etwas schwächer tendiert. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss 0,1 Prozent tiefer. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen büßte zuletzt 0,9 Prozent ein. In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong ruhte der Handel wegen eines Feiertags.

Auf der Terminseite gibt es am heutigen Montag wieder einzelne Quartalsberichte wie beispielsweise von Hasbro. Interessant wird es zudem auf der Konjunkturseite. Am Vormittag wird das ifo-Geschäftsklima veröffentlicht.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8