Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
31.03.2020 DER AKTIONÄR

DAX und Wirtschaft in der Corona-Krise: "Keinen einzigen Fehler mehr machen"

-%
DAX

Wie kommen wir da nur wieder raus? AKTIONÄR-Herausgeber Bernd Förtsch findet für die Arbeit der Regierung in der Corona-Krise mit Blick auf die wirtschaftlichen Folgen klare Worte. "Jetzt müssen wir sehen, dass wir hinten raus keinen einzigen Fehler mehr machen." Derweil werden die Rufe nach einer Exit-Strategie aus dem aktuellen Shutdown immer lauter.

"Jetzt sind Macher gefragt", sagt AKTIONÄR-Herausgeber Bernd Förtsch und führt mit Blick auf die Arbeit der Regierung aus: "In Talkshows zu sitzen bringt da nichts. Die Regierung sollte sich lieber Gedanken dazu machen, wie die Exit-Strategie aussieht. Dazu hört man nämlich nichts. Weder aus Gesundheits- noch aus Wirtschaftsministerium. Dabei ist doch das die Frage, die sich alle im Land stellen: Wann und vor allem wie kehren wir zur Normalität zurück."

Corona-Krise hat beträchtliche Folgen

Die Corona-Krise hinterlässt tiefe Spuren in der deutschen Wirtschaft. Der Sachverständigenrat zur Beurteilung der gesamtwirtschaftlichen Lage rechnet in seinem Basisszenario mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung um 2,8 Prozent im laufenden Jahr, wie aus seinem am Montag veröffentlichten Gutachten hervorgeht.

statista

Hilfen reichen nicht aus

Gefragt, ob die Hilfen für die Wirtschaft ausreichen würden, sagt Förtsch: "Überhaupt nicht. Das kann nicht reichen, weil es die Probleme nicht löst. Was nützt einem kleinen Unternehmen ein Kredit, selbst wenn er zinslos ist? Das verlagert das Problem doch nur in die Zukunft. Hier muss neu gedacht werden." 

Lösungsvorschlag und Favoriten

Im Interview mit Chefredakteur Leon Müller nennt Herausgeber Bernd Förtsch alternative Lösungen. Wie diese aussehen, und ob und wo er in der aktuellen Situation an den Märkten aktiv wird, verrät der Gründer der Börsenmedien AG im ausführlichen Interview in Ausgabe 14/2020, die Sie hier als digitales E-Paper lesen können.

Jetzt E-Paper lesen

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0