06.03.2019 Maximilian Völkl

DAX schnauft durch – Anleger blicken gespannt in die USA

-%
DAX
Trendthema

Der DAX zeigt sich am Mittwoch wieder etwas schwächer und notiert am frühen Nachmittag knapp unter der wichtigen 11.600-Punkte-Marke. Die Hoffnung auf eine Einigung im Handelskonflikt zwischen China und den USA auf der einen Seite und die Sorgen um eine Eintrübung der Konjunktur auf der anderen Seite verhindern derzeit klare Impulse in die eine oder andere Richtung.

Zudem bleibt es dabei: Die Wall Street gibt dem DAX die Richtung vor. Und in den USA heißt es warten auf eine mögliche Einigung zwischen US-Präsident Donald Trump und Chinas Machthaber Xi Jinping. Vor Ende März dürfte es allerdings nicht so weit sein. Am heutigen Abend steht zudem der Konjunkturbericht der US-Notenbank – das sogenannte „Beige Book“ – an.

Die Lage bleibt fragil. Sowohl ein Rücksetzer auf die Gap-Kante bei 11.524 Punkten als auch ein schneller Sprint bis an die 200-Tage-Linie scheinen weiter möglich. Auf welche Marken jetzt geachtet werden muss und wie sich Anleger positionieren sollten, erfahren Sie im aktuellen DAX-Check von DER AKTIONÄR TV.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4